Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


WISSENSCHAFT/8036: Aus Forschung und Technik - 21.01.2019 (SB)


MELDUNGEN


USA bringen neuen Geheimsatelliten ins All

Nach einer Reihe von technischen und wetterbedingten Startverschiebungen brachte eine Delta IV-Heavy-Trägerrakete der Betreibergesellschaft United Launch Alliance (ULA) einen neuen Spionagesatelliten für die USA in eine Umlaufbahn. Der Start erfolgte sechs Wochen später als ursprünglich geplant am 19. Januar von der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien. Der Satellit mit der Bezeichnung NROL-71 wird vom US-Militärnachrichtendienst National Reconnaissance Office (NRO) betrieben, der für die Flotte der Spionagesatelliten des Landes verantwortlich zeichnet. Die rund 3.000 Mitarbeiter der Behörde werden vom Militär und dem Auslandsgeheimdienst CIA gestellt.

21. Januar 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang