Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


WISSENSCHAFT/8038: Aus Forschung und Technik - 23.01.2019 (SB)


MELDUNGEN


ESA und Ariane Group prüfen europäische Mondmission

Im Auftrag der Weltraumagentur ESA prüft der europäische Raketenhersteller Ariane Group die Möglichkeit einer Landung auf dem Mond für das Jahr 2025. Das gab Andre Hubert Roussel, der Exekutivpräsident von Ariane Group, nach der Vertragsunterzeichnung in Paris bekannt. Er bestätigte auch das Datum des Erstfluges des zukünftigen europäischen Schwerlastträgers Ariane 6, der 2020 stattfinden soll. Im Mittelpunkt der unbemannten europäischen Mondmission soll die Erforschung des Minerals Regolith stehen, das auf dem Erdtrabanten abgebaut werden könnte, um daraus Wasser und Sauerstoff zu gewinnen.

23. Januar 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang