Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


WISSENSCHAFT/8059: Aus Forschung und Technik - 13.02.2019 (SB)


MELDUNGEN


In Deutschland gebaute Rammsonde auf Marsboden abgesetzt

Zweieinhalb Monate nach ihrer Landung auf dem Mars hat die NASA-Forschungsplattform Insight (Interior Exploration using Seismic Investigations, Geodesy and Heat Transport) den Marsmaulwurf HP3 (Heat Flow and Physical Properties Package) des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) auf dem Marsboden ausgesetzt. Wie das DLR am Mittwoch in Köln mitteilte, soll die ferngesteuerte Rammsonde in den kommenden Wochen bis zu fünf Meter tief in den Marsboden eindringen, um Temperatur und Wärmeleitfähigkeit des Untergrunds zu messen und daraus den Wärmestrom aus dem Inneren des Roten Planeten bestimmen. Von diesen Daten erhoffen sich die Wissenschaftler neue Erkenntnisse über das Innere des Mars, ob er noch immer über einen heißen flüssigen Kern verfügt.

13. Februar 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang