Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


WISSENSCHAFT/8064: Aus Forschung und Technik - 18.02.2019 (SB)


MELDUNGEN


Japans Raumfahrtbehörde leitet Landemanöver auf Asteroiden ein

Die Asteroiden-Mission Hayabusa 2 der japanischen Raumfahrtbehörde JAXA steht vor einer weiteren komplizierten Aufgabe. Das Missions-Team wird am 22. Februar versuchen, die Raumsonde auf dem rund 300 Millionen Kilometer entfernten Asteroiden Ryugu aufzusetzen und dabei Staub und Steine des Himmelskörpers einzusammeln. Die Proben sollen im Jahr 2020 zurück zur Erde transportiert werden. Im September und Oktober vergangenen Jahres hatte die Sonde bereits zwei Roboter und einen Lander erfolgreich auf der Oberfläche abgesetzt. Dazu mußte sich Hayabusa 2 dem Asteroiden bis auf 55 Meter nähern.

18. Februar 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang