Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


WISSENSCHAFT/8072: Aus Forschung und Technik - 26.02.2019 (SB)


MELDUNGEN


Flughöhe der Internationalen Raumstation erneut korrigiert

Die Umlaufbahn der Internationalen Raumstation ISS ist für die Ankunft des nächsten bemannten Sojus-Raumschiffs angepaßt worden. Um die Flughöhe der Orbitalstation um 1,6 Kilometer anzuheben, seien die Triebwerke des angekoppelten MS-10-Frachtraumschiffs Progress für knapp acht Minuten gezündet worden, teilte das Central Research Institute of Machine-Building (TsNIImash) mit, ein Hauptforschungsinstitut der russischen Weltraumbehörde Roskosmos. Nach dem Triebwerkseinsatz beträgt die mittlere Bahnhöhe der ISS 408,5 Kilometer. Die letzte Anpassung der Umlaufbahn erfolgte am 18. Januar. Der nächste Start des Raumschiffes Sojus MS-12 mit dem russischen Kosmonauten Alexej Owtschinin sowie den NASA-Astronauten Nick Hague und Christina Koch an Bord ist nach Informationen der Nachrichtenagentur Tass für den 14. März geplant.

26. Februar 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang