Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


WISSENSCHAFT/8086: Aus Forschung und Technik - 12.03.2019 (SB)


MELDUNGEN


Rogosin und Bridenstine besprechen bevorstehenden Sojus-Start

Wenige Tage vor dem ersten Start eines bemannten Sojus-Raumschiffes zur Internationalen Raumstation ISS seit dem Fehlstart im Oktober vergangenen Jahres haben der Direktor der russischen Raumfahrtgesellschaft Roskosmos, Dimitri Rogosin, und NASA-Administrator Jim Bridenstine ein Telefongespräch über die bevorstehende Mission geführt. Nach Informationen der Agentur Tass waren auch die künftigen bilateralen Kontakte Thema der Unterredung. Eine Sojus-FG-Trägerrakete soll die Mannschaftskapsel MS-12 mit den Roskosmos-Kosmonauten Alexei Owtschinin sowie den beiden NASA-Astronauten Nick Hague und Christina Hammock-Koch an Bord am 14. März in den erdnahen Weltraum befördern. Das Andockmanöver am Rasswet-Modul MIM1 ist in weniger als sechs Stunden nach dem Start vom kasachischen Kosmodrom Baikonur geplant.

12. März 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang