Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


WISSENSCHAFT/8091: Aus Forschung und Technik - 17.03.2019 (SB)


MELDUNGEN


Roskosmos und NASA wollen an ihren Vereinbarungen festhalten

Raumfahrer von Roskosmos und der NASA werden künftig sowohl in amerikanischen als auch russischen Raumfahrzeugen zur Internationalen Raumstation ISS fliegen. Dies werde eine Alternative zu bemannten Raumfahrtmissionen schaffen, sagte der Direktor der russischen Weltraumbehörde Roskosmos, Dimitri Rogosin, am Freitag vor Journalisten. Einem Bericht der Agentur Tass zufolge haben sich die Spitzen von NASA und Roskosmos darauf geeinigt, die Vereinbarungen und Prinzipien der Zusammenarbeit zu wahren - trotz der politischen Differenzen zwischen den USA und Rußland. Seit acht Jahren fliegen russische Kosmonauten und amerikanische Astronauten gemeinsam in russischen Sojus-Kapseln zur Orbitalstation. Nun wollen die USA ihr bemanntes Raumfahrtprogramm wieder aufnehmen. Das private US-Raumfahrtunternehmen SpaceX plant für Mitte Juli den ersten bemannten Flugtest mit den NASA-Astronauten Bob Behnken und Doug Hurley.

17. März 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang