Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


AUSLAND/7859: Aus aller Welt - 13.07.2018 (SB)


VOM TAGE


Hunderttausende Binnenvertriebene in Äthiopien

Die Internationale Organisation für Migration (IMO) berichtet von rund 800.000 Menschen in Äthiopien, die durch im Juni ausgebrochene Kämpfe aus ihren Dörfern vertrieben wurden. Viele müssen nur mit ihrer Kleidung am Leib ohne Versorgung mit Nahrung und Wasser bei Regen und Kälte im Freien übernachten. Wenige Wochen vor dieser Fluchtwelle hatten fast 300.000 Menschen wegen anhaltender Dürre und folgender Überschwemmungen ihre Heimat verlassen. Die Kämpfe, bei denen es laut Rotem Kreuz um Landbesitz geht, entfalten sich entlang der Grenze zwischen der "Region der südlichen Nationen, Nationalitäten und Völker" (SNNPR) und der Oromia-Region. Vor den jüngsten Binnenfluchten hatte die IOM in Äthiopien knapp 1,8 Millionen Vertriebene ausgemacht.

13. Juli 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang