Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


AUSLAND/8102: Aus aller Welt - 15.03.2019 (SB)


VOM TAGE


Geberkonferenz für Flüchtlinge des syrischen Bürgerkriegs

Auf einer Geberkonferenz in Brüssel mit Vertretern von 50 Ländern und 30 Hilfsorganisationen wurden am Donnerstag fast sieben Milliarden Dollar zur Unterstützung der Flüchtlinge des Syrienkrieges zugesagt. Rund 200 Gruppen der syrischen Zivilgesellschaft waren in Brüssel zugegen. Laut Uno-Angaben wären 8,8 Milliarden Dollar an Flüchtlingshilfe erforderlich gewesen. Bundesentwicklungsminister Müller sagte 1,44 Milliarden Euro zu und beklagte, daß nur zehn Länder 90 Prozent der Flüchtlingshilfe für Syrien tragen. Die Hilfsgelder sind für Nahrungsmittel, medizinische Güter und Ausbildungsprogramme für Kinder und Jugendliche vorgesehen, jedoch nicht für den Wiederaufbau des Landes. Es gehe zunächst einmal um das Überleben der Flüchtlinge, sagte Müller. Der politische Prozeß in Syrien müsse von der humanitären Hilfe getrennt werden. Die EU sollte auf den syrischen Präsidenten Assad Druck ausüben, damit man zu einer politischen Lösung komme. Auch die EU-Außenbeauftragte Mogherini betonte, daß Gelder für den Wiederaufbau erst fließen könnten, wenn ein von den Vereinten Nationen begleiteter, politischer Stabilisierungsprozeß in Syrien angelaufen wäre. Vor dem Bürgerkrieg in Syrien sind rund 5,6 Millionen Menschen meist in die Nachbarländer geflohen. 6,2 Millionen weitere Menschen sind Binnenvertriebene.

15. März 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang