Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


GESUNDHEIT/7882: Medizin und Gesundheitswesen - 16.09.2018 (SB)


VOM TAGE


Weltweit nimmt die Zahl der Krebstoten zu

Immer mehr Menschen weltweit erkranken an Krebs. Zu diesem Ergebnis gelangte der neue Statistik-Report der Internationalen Agentur für Krebsforschung (IARC) der Weltgesundheitsorganisation WHO. Wie das Deutsche Ärzteblatt weiter berichtete, geben die Forscher als Gründe hierfür unter anderem die verbesserten Diagnosemöglichkeiten, das Bevölkerungswachstum und die längere Lebenserwartung der Menschen an. Den Daten zufolge soll weltweit jeder fünfte Mann und jede sechste Frau im Laufe ihres Lebens eine Krebsdiagnose gestellt bekommen. Jeder achte Mann und jede elfte Frau soll sogar an Krebs sterben. Von den weltweit 9,6 Millionen krebsbedingten Todesfällen im Jahr 2018 sollen 1,8 Millionen auf Lungenkrebs, 881.000 auf Darmkrebs, 783.000 auf Magenkrebs, 782.000 auf Leberkrebs und 627.000 auf Brustkrebs entfallen sein.

16. September 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang