Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


JUSTIZ/8060: Kriminalität und Rechtsprechung - 13.02.2019 (SB)


VOM TAGE


Mutmaßliche syrische Geheimdienstmitarbeiter festgenommen

In Berlin und Rheinland-Pfalz wurden am Dienstag nach Angaben der Bundesanwaltschaft zwei ehemalige Mitarbeiter des Allgemeinen Geheimdienstes in Syrien festgenommen. Die deutsche Justiz wirft den 42 bzw. 56 Jahre alten Männern Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor. Demnach wären die beiden Syrer zu Beginn des Bürgerkriegs in ihrem Land 2011 und 2012 an massenhaften Folterungen und Mißhandlungen in einem Gefängnis im Raum der syrischen Hauptstadt Damaskus beteiligt gewesen. Der Jüngere soll bei der Tötung von zwei Personen Beihilfe geleistet haben. Die beiden Männer kamen 2012 nach Deutschland, wo sie Asyl beantragten. In Abstimmung mit den deutschen Behörden wurde in Frankreich ein dritter Mitarbeiter der Geheimdienstabteilung festgenommen.

13. Februar 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang