Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


KULTUR/7685: Sprache, Kunst und Medium - 16.04.2018 (SB)


VOM TAGE


Erweiterungsbau für Gutenberg-Museum fällt bei Mainzern durch

Am Sonntag waren 160.000 Mainzer aufgerufen, beim ersten Bürgerentscheid in der Geschichte der Landeshauptstadt über den Bau eines etwa 23 Meter hohen rechteckigen Turms als Erweiterung des renommierten Gutenberg-Museums abzustimmen.

Das mit Spannung erwartete Ergebnis fiel sehr viel eindeutiger aus als erforderlich. Für die 14.555 Befürworter (22,7 %) war es eine glatte Abfuhr. 49.663 Nein-Stimmen (77,3 %) ließen keinen Zweifel zu.

Wie sich zeigte, war das Interesse der Bewohner außerordentlich hoch. In 55 Abstimmungslokalen konnte zwischen 8.00 und 18.00 Uhr abgestimmt werden. Von den knapp 135.000 Stimmberechtigten machten gut 64.000 Gebrauch von der Wahlmöglichkeit, die für die Stadtverwaltung bindend ist.

Das Bibelturm genannte Gebäude sollte dem Museum 400 Quadratmeter an zusätzlicher Fläche bringen. Doch mit der fensterlosen perforierten Außenhaut aus Kupferblech konnten sich die meisten Mainzer nicht anfreunden.

Eigentlich war der erste Spatenstich bereits für den 5. Januar geplant. Doch die Kritiker konnten den Bürgerentscheid durchsetzen. Gekostet hätte der moderne Bau in der Altstadt etwa fünf Millionen Euro.

16. April 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang