Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


KULTUR/7858: Sprache, Kunst und Medium - 11.10.2018 (SB)


VOM TAGE


Documenta-Obelisk soll doch aufgestellt werden

Nachdem das monatelange Tauziehen zwischen der Stadt Kassel und dem nigerianisch-amerikanischen Bildhauer Olu Oguibe um den Aufstellungsort für dessen Obelisken mit einer einsamen Entscheidung der Stadt am Tag der Deutschen Einheit geendet hatte, scheint es nun doch noch zu einer Einigung zu kommen.

Der Künstler hatte darauf bestanden, daß seine 16 Meter hohe Steinsäule auf dem zentralen Königsplatz stehen bleibt, wo sie für die Documenta aufgebaut worden war. Dafür wollte er auf einen großen Teil des vereinbarten Geldes verzichten, das vereinbart war. Die Stadt will die große Fläche aber für kommende Kunstausstellungen freihalten.

Nach dem Zerlegen und Einlagern seines Kunstwerks in der Nacht zum 3. Oktober will sich Oguibe nun wohl doch mit einem anderen Standort innerhalb der Stadt abfinden, wie der Deutschlandfunk Kultur berichtete.

11. Oktober 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang