Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


KULTUR/7913: Sprache, Kunst und Medium - 05.12.2018 (SB)


VOM TAGE


Griechenland fordert einmal mehr den Parthenon-Fries zurück

Nach einem Besuch im neuen Museum am Fuß der Akropolis hat der griechische Staatspräsident Prokopis Pavlopoulos im Fernsehen die in London ausgestellten Figuren aus dem Fries rund um den antiken Parthenon Tempel zurückgefordert, wie Deutschlandfunk Kultur berichtete.

Die Marmorskulpturen waren 1816, als Athen unter türkischer Herrschaft stand, in Besitz des British Museum gelangt und dort seitdem ein Besucher-Magnet.

Die Griechen fühlen sich beraubt und haben immer wieder die Rückgabe der Figuren verlangt, seit 1982 auch mit einer offiziellen Note. Ebenso oft wiesen die Briten solche Forderungen mit unterschiedlichen Argumenten zurück. Hieß es zunächst, die Skulpturen wären der Witterung schutzlos ausgesetzt, ist es nun das eigens errichtete Museum, das angeblich nicht genug Raum bietet.

5. Dezember 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang