Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


KULTUR/7950: Sprache, Kunst und Medium - 11.01.2019 (SB)


VOM TAGE


Niederländische Museen zürnen ihrer Königsfamilie

Weil die niederländische Königsfamilie etwas von ihrem Tafelsilber und an weniger bedeutenden Kunstwerken zu Geld machen will, empören sich Museen und Kunsthallen des Landes. Sie fordern von der Regierung ein Vorkaufsrecht für ihre Häuser. Dabei führen sie den Verlust nationaler Kunstschätze ins Feld, die bei Auktionen von milliardenschweren Ausländern aufgekauft würden.

Anlaß sind Versteigerungen bei Sotheby's in London und New York Ende dieses Monats, wo unter anderem Porzellan und mehrere Zeichnungen alter Meister unter den Hammer kommen sollen. Allein der Wert einer Zeichnung von Peter Paul Rubens (1577-1640) wird auf rund drei Millionen Euro geschätzt.

Die Royals ließen sich bisher zu keiner Stellungnahme herab. Dafür erklärte die Regierung in Den Haag, sie werde sich in die Privatangelegenheiten der Königsfamilie nicht einmischen.

11. Januar 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang