Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


MILITÄR/7598: Sicherheitspolitik, Rüstung und Konflikte - 14.11.2017 (SB)


VOM TAGE


Streitkräfte Afghanistans verlieren Kontrolle über das Land

In der südafghanischen Provinz Kandahar haben Taliban-Kämpfer mehrere Polizeiposten überfallen. Bei anschließenden Gefechten sollen 45 Aufständische und 22 Polizisten getötet worden sein. Im Westen des Landes sind am Montag bei Gefechten neun Soldaten der afghanischen Streitkräfte gefallen und mindestens drei Zivilisten getötet worden. In Kandahar wurde am Montag ein Konvoi des US-Militärs von einem Selbstmordattentäter angegriffen. Dabei gab es unter den NATO-Soldaten mehrere Verwundete. Der für den Wiederaufbau Afghanistans zuständige Generalinspekteur der USA gibt an, die afghanischen Sicherheitskräfte hielten die Kontrolle über nicht einmal 60 Prozent des Landes und damit sechs Prozentpunkte weniger als im Vorjahr.

14. November 2017


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang