Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


MILITÄR/8142: Sicherheitspolitik, Rüstung und Konflikte - 17.05.2019 (SB)


VOM TAGE


Geringere Schutzanforderungen für Bundeswehrsoldaten im Irak

Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Berlin wird die Bundeswehr ihre Anfang der Woche eingestellten Aktivitäten im Irak bald wieder aufnehmen. Darüber wurden die Obleute im Bundestag am Donnerstagabend unterrichtet. Am Vortag hatte der für den internationalen Ausbildungseinsatz im Irak zuständige Kommandeur die Schutzanforderungen für das dortige Personal von Stufe vier auf drei herabgesetzt. Damit sind grundsätzlich wieder Bewegungen der Kräfte außerhalb gesicherter militärischer Standorte zulässig. Eine Woche zuvor war das Schutzniveau angesichts eines drohenden Krieges der USA gegen den Iran von Stufe zwei auf Stufe vier erhöht worden. Zur Zeit sind in der Nähe von Bagdad rund 60 Ausbilder und Militärberater der Bundeswehr stationiert und im nordirakischen Kurdengebiet etwa 100.

17. Mai 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang