Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


MILITÄR/8412: Sicherheitspolitik, Rüstung und Konflikte - 09.03.2020 (SB)


VOM TAGE


Sipri meldet deutliche Steigerung der US-Waffenexporte

Die USA haben in den fünf Jahren 2015 bis 2019 ihre Exporte an Kriegsgerät im Vergleich zum Fünfjahreszeitraum zuvor um 23 Prozent auf einen Anteil am globalen Waffenhandel von 36 Prozent gesteigert. Insgesamt belieferten die USA 96 Länder. Das meldete das Stockholmer Friedensforschungsinstitut Sipri. Demnach stieg der Umfang des Waffenhandels weltweit um 5,5 Prozent. Der Anteil Rußlands am internationalen Rüstungsgeschäft sank von 27 auf 21 Prozent. Deutsche Rüstungsexporte haben am Anteil von 5,8 Prozent. Vom Volumen her legten sie im Fünfjahresvergleich um 17 Prozent zu. Hauptabnehmerländer Deutschlands waren Südkorea, Griechenland und Algerien. Die größten Importeure weltweit sind Saudi-Arabien, Indien und Ägypten, Australien und China.

9. März 2020


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang