Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


SONSTIGES/7938: Tragisches und Kurioses - 10.11.2018 (SB)


VOM TAGE


Mehr als eine Tonne Kokain in Hamburg beschlagnahmt

Nach monatelangen Ermittlungen hat die Hamburger Polizei zusammen mit Spezialkräften gestern einen Schlag gegen Drogenhändler geführt. Wie das Hamburger Abendblatt berichtete, wurden Mitglieder der Hells Angels auf einem Speditionshof in Rothenburgsort überrascht, als sie gerade dabei waren, gut eine Tonne Kokain umzuladen. Dabei wurden fünf Verdächtige festgenommen.

Spezialeinsatzkräfte der Polizei durchsuchten demnach anschließend auch Clubräume, Wohnungen und andere Objekte in Hamburg. Dabei kam es zu weiteren drei Verhaftungen, darunter eines Hells-Angel-Rockers. Außer der Kokainladung beschlagnahmten die Beamten auch 170.000 Euro Bargeld und etwa ein Kilogramm Marihuana.

Die Drogen aus Südamerika sollen einem Schwarzmarktwert von mehr als 150 Millionen Euro haben. Das ist damit in Hamburg einer der größten Drogenfunde.

10. November 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang