Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


SONSTIGES/8033: Tragisches und Kurioses - 13.02.2019 (SB)


VOM TAGE


Langwierige Arbeiten an Wuppertals Schwebebahn haben begonnen

Etwa drei Monate nach dem Schwebebahnunfall in Wuppertal haben die Stadtwerke mit den Arbeiten an der Stromschiene begonnen. Die Schienenstücke werden nachts oder auch an den Wochenenden mit Tiefladern in Position gebracht, wie die Westdeutsche Zeitung berichtete.

Im November vergangenen Jahres war die massive Schiene auf einer Länge von 350 Metern abgerissen und auf eine Straße gestürzt. Glücklicherweise war es ein Sonntagvormittag mit sehr wenig Autoverkehr. Lediglich ein an einer Ampel haltender Sportwagen wurde beschädigt.

Nach Angaben der Stadtwerke waren defekte Befestigungen Grund für den Unfall. Nun müssen rund 18.000 Teile erneuert und zusätzliche Sicherungen angebracht werden. Die Arbeiten sollen möglichst bis zu den Sommerferien beendet sein.

13. Februar 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang