Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


SONSTIGES/8063: Tragisches und Kurioses - 15.03.2019 (SB)


VOM TAGE


Verletzte und großer Sachschaden durch Tornado in der Eifel

Innerhalb weniger Minuten ist gestern in der Eifel ein Tornado durch die Gemeinde Roetgen gezogen, hat aber vor allem große Dach- und sonstige Gebäudeschäden hinterlassen.

Nach Angaben der Feuerwehr wurden etwa 40 Häuser erheblich beschädigt. Zehn von ihnen waren aktuell nicht bewohnbar, weil die Dächer fortgerissen wurden. Durch die ungeheure Wucht stürzten zahlreiche Bäume um.

Einigermaßen glimpflich kamen fünf Einwohner davon, die durch den Wirbelsturm Verletzungen davontrugen. Vier von ihnen mußten allerdings im Krankenhaus behandelt werden.

Wie T-Online berichtete, sind 350 Einsatzkräfte mit Aufräum- und Reparaturarbeiten beschäftigt. Roetgen liegt in der Nähe von Aachen an der Grenze zu Belgien und zählt rund 8.500 Einwohner.

15. März 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang