Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


SOZIALES/7819: Arbeit, Soziales und Familie - 14.06.2018 (SB)


VOM TAGE


EU-Dolmetscher protestieren gegen Arbeitszeitverlängerung

Das EU-Parlament hat rund 330 festangestellte Dolmetscher in seinen Diensten. Zusammen mit mehreren hundert Freiberuflern übersetzen sie Redebeiträge und Texte in die 24 Amtssprachen. Weil die tägliche Arbeitszeit der Dolmetscher von sieben auf acht Stunden verlängert werden soll, haben diese zum Streik aufgerufen. Die Dolmetscher sind nur bereit, siebeneinhalb Stunden am Stück zu arbeiten. Außerdem wollen sie in der Parlamentszeit höchstens an zwei Abenden in der Woche eingesetzt werden. Der Streikaufruf der Dolmetscher scheiterte daran, daß ein Großteil von ihnen zwangsverpflichtet wurde.

14. Juni 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang