Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


UMWELT/7774: Ökologie, Umweltschutz und Katastrophen - 17.05.2018 (SB)


VOM TAGE


Bienenexperten in großer Sorge

Am 20. Mai ist Weltbienentag. Anläßlich dessen haben Experten wie der Göttinger Agrarökologe Professor Teja Tscharntke darauf hingewiesen, daß ein großer Teil der Landwirtschaft auf Bestäubung angewiesen ist. Oftmals versteckt sind viele Produkte in deutschen Supermärkten auf den Fleiß der Bienen angewiesen. Rund 60 Prozent von im Schnitt 2500 Artikeln in einem Supermarkt gäbe es afp zufolge ohne die Bienen nicht, meinte beispielsweise der Bienenexperte Till-David Schade vom Naturschutzbund (Nabu). Einen großen Anteil am Bienensterben, unter dem auch Deutschland leidet, hat nach Ansicht von Wissenschaftlern und Umweltschützern die industrielle Landwirtschaft mit ihren großen Acker- und Weideflächen. Diese sollen den für ihren Fleiß bekannten Insekten Lebensraum und Nahrungsquellen rauben. Oftmals machen Pestizide ihnen den Garaus.

17. Mai 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang