Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


WIRTSCHAFT/7980: Märkte und Finanzen - 06.12.2018 (SB)


VOM TAGE


Elektromobilität läßt Zehntausende Arbeitsplätze überflüssig werden

Sollte in Deutschland der Marktanteil von Elektroautos bis zum Jahr 2035 auf 23 Prozent steigen, werden im Fahrzeugbau 83.000 und in anderen Branchen 30.000 Arbeitsplätze überflüssig. Bislang beschäftigt die Automobilbranche über 800.000 Menschen. Die Angaben stammen aus einer Untersuchung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), der Gesellschaft für Wirtschaftliche Strukturforschung sowie des Bundesinstituts für Berufsbildung. Weil die Herstellung von Elektrofahrzeugen deutlich weniger aufwendig ist als die von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor, steigt die Zahl der überflüssig werdenden Arbeitsplätze mit Zunahme der E-Mobilität. Vom bevorstehenden Arbeitsplatzabbau werden vor allem Fachkräfte betroffen sein. Allerdings werden in anderen Bereichen wie dem Bauwesen, bei den Stromversorgern sowie im Dienstleistungsbereich und dem Verarbeitenden Gewerbe in den nächsten Jahren knapp 16.000 neue Stellen entstehen.

6. Dezember 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang