Schattenblick →INFOPOOL →PANNWITZBLICK → PRESSE

BILDUNG/297: Qualitätsmanagement in Schulen (Bethel)


Pressemitteilung der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel - 27.10.2010

Qualitätsmanagement in Schulen

Internationales Expertenteam besucht Bethel


Bielefeld-Bethel. In Bielefeld findet die diesjährige Generalversammlung der "Standing International Conference of Inspectorates" statt. In diesem Rahmen besuchten die Experten für Schulqualität am Mittwoch, 27. Oktober, die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, um sich über deren schulisches Angebot zu informieren. In der Mamre-Patmos-Schule begrüßten Barbara Manschmidt, Geschäftsführerin des Stiftungsbereiches Schulen in Bethel, und Schulleiter Frank Thies den Leiter des Referates Qualitätsanalyse des Schulministeriums NRW, Wulf Homeier, und die internationale Delegation.

Die internationale Inspektorenkonferenz kam in Bielefeld zusammen, um Erkenntnisse und Evaluationsverfahren der verschiedenen Länder auszutauschen und weiterzuentwickeln. Neben Hospitationen in der Mamre-Patmos-Schule informierten sich die Teilnehmenden vor Ort über die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel und ihren vielfältigen Schulbereich.

Mit der Qualitätsanalyse, in anderen Ländern auch Schulinspektion genannt, wird eine Vielzahl schulischer Leistungen geprüft, etwa die Qualität im Unterricht oder die individuelle Förderung der Schüler. Eigens für Bethel-Schulen und andere Schulen in evangelischer Trägerschaft wurde bereits ein evangelisch-diakonisches Profil entwickelt. Als erster privater Schulträger hatten sich die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel - gemeinsam mit der Ev. Kirche von Westfalen - in einem Kooperationsvertrag mit dem Land Nordrhein-Westfalen zu einer Überprüfung der Schulqualität entschlossen. Durch diese Kontakte kam das internationale Expertengremium nach Bethel, um die v. Bodelschwinghschen Stiftungen kennen zu lernen.

Bethel ist Träger einer Vielzahl von Schulen. Dazu gehören neben Realschule, Gymnasium und Berufskolleg auch Förderschulen für Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Behinderungen. Des Weiteren besteht ein vielfältiges Angebot an Berufsausbildungen für Menschen mit und ohne Behinderungen.


*


Quelle:
Pressemitteilung der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel vom 27.10.2010
Zentrale Öffentlichkeitsarbeit
Dankort, Quellenhofweg 25
33617 Bielefeld
Telefon: 0521/144-3599, Telefax 0521/144-5214
E-Mail: pr.information@bethel.de
Internet: www.bethel.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 29. Oktober 2010