Schattenblick → INFOPOOL → PARLAMENT → BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN


INNEN/2449: Herzlichen Glückwunsch, Albert Eckert!


Pressedienst von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 27. Januar 2012

Herzlichen Glückwunsch, Albert Eckert!


Zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Albert Eckert erklären Claudia Roth und Cem Özdemir, Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

"Wir gratulieren Albert Eckert von ganzem Herzen zum Erhalt des Bundesverdienstkreuzes! Es erfüllt uns mit großer Freude, dass damit sein jahrzehntelanges Engagement für die Rechte von Lesben und Schwulen geehrt wird. Diese Ehrung ist ebenso großartig wie verdient.

Ab Ende der 80er Jahre war Albert Eckert das erste offen schwule Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses und erstritt gemeinsam mit der Fraktion der Alternativen Liste den bundesweit ersten Fachbereich für gleichgeschlechtliche Lebensweisen im Berliner Senat. Das Bundesverdienstkreuz wird ihm heute vor allem wegen seines unermüdlichen, über 16 Jahre andauernden Einsatzes für das Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen verliehen. Dass damit der deutsche Staat nach über 60 Jahren, so auch aus Anlass des heutigen Holocaust-Gedenktages, den homosexuellen Opfern des Nationalsozialismus offiziell gedenkt und sie ins Licht der Wahrnehmung rückt, ist auch das Verdienst von Albert Eckert.

Für die Akzeptanz von Lesben und Schwulen hat Albert Eckert mit seinem Engagement und Wirken bis heute einen riesengroßen Beitrag geleistet. Wir freuen uns, ihn an unserer Seite zu wissen und mit ihm weiter für die vollständige Gleichberechtigung aller sexuellen Identitäten zu kämpfen."


*

Quelle:
Pressedienst vom 27. Januar 2012, Nr. 014/12
Bündnis 90/Die Grünen Bundesvorstand
Sigrid Wolff, Pressesprecherin
Platz vor dem Neuen Tor 1, 10115 Berlin
E-Mail: presse@gruene.de
Tel: 030/28 442-131, -134, Fax: 030/28 442-234
Internet: www.gruene.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 31. Januar 2012