Schattenblick → INFOPOOL → PARLAMENT → LANDESPARLAMENTE


RHEINLAND-PFALZ/3492: Menschen im Alter nicht alleine lassen (Bündnis 90/Die Grünen)


Pressemitteilung der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Rheinland-Pfalz vom 20.03.2015

Menschen im Alter nicht alleine lassen


Zum Start des Projektes "Gemeindeschwester-plus" erklärt der Sprecher für Leben im Alter der GRÜNEN Landtagsfraktion, Fred Konrad:

"Im Alter einsam und auf Abhängigkeit von anderen angewiesen zu sein - das ist eine große Angst, die viele Menschen umtreibt, je älter sie werden. Mit dem Start des Projektes "Gemeindeschwester Plus" zeigt die Landesregierung, dass sie diese Sorgen ernst nimmt. Im Rahmen des Modellprojektes werden Beratungsstrukturen im unmittelbaren häuslichen Umfeld geschaffen. Fachkräfte stehen älteren und pflegebedürftigen Menschen bei der Koordination ihres Alltages und bei Fragen der Gesundheitsförderung zur Seite. Dies ist nicht nur für die Menschen eine Erleichterung ihrer Sorgen, es ist auch ein wichtiger Beitrag für die Pflegeprävention und eine wertvolle Ergänzung der guten Arbeit der Pflegestützpunkte.

Ich begrüße besonders, dass das Projekt direkt an der Lebenswelt der älteren Menschen ansetzt. So können auch Impulse für die barrierefreie und inklusive Entwicklung des Umfeldes und des Quartiers entstehen. Denn individuelle Bedürfnisse von älteren Menschen, insbesondere wenn sie von Unterstützung oder Pflege abhängig sind, müssen stärker in die Entwicklung der Gemeinden einfließen."

*

Quelle:
Pressemitteilung vom 20. März 2015
Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Rheinland-Pfalz
Kaiser-Friedrich-Straße 3, 55116 Mainz
Telefon: 06131 / 208 31-30, Fax: 06131 / 208 41-31
Internet: http://www.gruene-fraktion-rlp.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 25. März 2015

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang