Schattenblick → INFOPOOL → SPORT → BOXEN


MELDUNG/036: Marco Huck boxt in der Berliner Max-Schmeling-Halle (SB)



WBO-Weltmeister im Cruisergewicht verteidigt Titel vor Heimpublikum

Wie der Sauerland-Boxstall mitgeteilt hat, verteidigt Marco Huck seinen WBO-Titel im Cruisergewicht am 13. März vor heimischem Publikum in der Berliner Max-Schmeling-Halle. Der 25 Jahre alte Weltmeister, der in der Hauptstadt lebt und trainiert, hat zwar schon bei früheren Gelegenheiten in Berlin geboxt, doch steigt er dort zum ersten Mal als Titelträger in den Ring. Er ist sich sicher, daß viele Zuschauer seinen Auftritt sehen wollen und ihn lautstark unterstützen werden. Wer sein Gegner sein wird, steht derzeit noch nicht fest, doch soll der Herausforderer schon in wenigen Tagen bekanntgegeben werden.

Der von Ulli Wegner trainierte Huck war im August 2009 durch einen Sieg über den Argentinier Victor Emilio Ramirez in Halle (Westfalen) neuer Weltmeister der WBO im Limit bis 86,182 kg geworden. Am 5. Dezember bestritt er in Ludwigsburg seine erste Titelverteidigung, bei der er sich gegen den Engländer Ola Afolabi durchsetzte.

Für den zweiten Höhepunkt des Abends in der Max-Schmeling-Halle soll der Olympiasieger des Jahres 2004 in Athen, Alexander Powetkin, sorgen. Der Schwergewichtler aus Chechow bei Moskau will sich für seinen anstehenden Kampf um die Weltmeisterschaft in Form halten. "Mit Marco Huck und Alexander Powetkin dürfen sich die Zuschauer auf zwei großartige Kämpfer freuen", rührte der Geschäftsführer von Sauerland Event, Chris Meyer, die Werbetrommel. Während Marco zuletzt spektakuläre Leistungen gezeigt habe, sei Alexander der IBF-Pflichtherausforderer Wladimir Klitschkos und werde in absehbarer Zeit um den Titel kämpfen, weshalb er natürlich in Berlin nicht verlieren dürfe.


*

Künftig nur noch zehn Gewichtsklassen im Amateurboxen

Wie das Exekutivkomitee der Internationalen Amateurboxföderation (AIBA) bei seiner Tagung im chinesischen Xiamen beschlossen hat, wird es im Amateurbereich künftig nur noch zehn anstelle der bislang elf Gewichtsklassen geben. Im Zuge dieser Umstrukturierung wird das Federgewicht (bis 57 kg) gestrichen, während man die anderen Kategorien anpaßt. Die Regelung soll am 1. September 2010 in Kraft treten.

Die Gewichtsklassen lauten nun wie folgt:

Halbfliegengewicht (46 bis 49 kg)
Fliegengewicht (bis 52 kg)
Bantamgewicht (bis 56 kg)
Leichtgewicht (bis 60 kg)
Halbweltergewicht (bis 64 kg)
Weltergewicht (bis 69 kg)
Mittelgewicht (bis 75 kg)
Halbschwergewicht (bis 81 kg)
Schwergewicht (bis 91 kg)
Superschwergewicht (über 91 kg)

7. Februar 2010



Copyright 2010 by MA-Verlag
Elektronische Zeitung Schattenblick, ISSN 2190-6963
Nachdruck und Wiedergabe, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages.
Redaktion Schattenblick, Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de