Schattenblick → INFOPOOL → SPORT → BOXEN


MELDUNG/046: Nathan Cleverly neuer Europameister im Halbschwergewicht (SB)



Waliser besiegt Italiener Antonio Brancalion in der Wembley Arena

In der Londoner Wembley Arena hat Nathan Cleverly den Kampf um die vakante Europameisterschaft im Halbschwergewicht gewonnen. Der 22jährige Waliser wurde seiner Favoritenrolle gerecht, setzte sich gegen den 34 Jahre alten Antonio Brancalion aus Italien mit technischem K.o. in der fünften Runde durch und blieb damit auch in seinem 19. Profikampf ungeschlagen.

Zu Beginn des Kampfs gingen die Kontrahenten zurückhaltend zu Werke, um sich keine Blöße zu geben und den Gegner abzutasten. Bald darauf zog der Waliser jedoch das Tempo an und traf Brancalion in der dritten Runde mehrfach klar an Kopf und Körper. Kurz vor Ende des vierten Durchgangs ging der Italiener nach einer Rechten Cleverlys zu Boden. In der folgenden Runde suchte der Waliser die Entscheidung und deckte seinen Gegner mit heftigen Schlägen ein, bis Ringrichter Jean-Louis Legland den ungleichen Kampf nach einer Minute und 15 Sekunden abbrach.

Nathan Cleverly, der im Juli 2005 sein Profidebüt gab, ist auch amtierender Britischer Meister im Halbschwergewicht und Champion des Commonwealth in dieser Gewichtsklasse. Ungewöhnlich für einen Boxer studiert er derzeit Mathematik an der Universität von Cardiff. Er verdankte seinen Aufstieg nicht zuletzt Enzo Calzaghe, der ihn in seinem Boxklub in Newbridge sechs Jahre lang trainierte. Nachdem sich Cleverly im Ring bewährt hatte, bekam er mehrfach Gelegenheit, im Vorprogramm seines berühmten Teamkollegen Joe Calzaghe aufzutreten und reiste mit ihm auch nach Las Vegas, wo dieser in einem Kampf zweier Legenden den US-Amerikaner Bernard Hopkins besiegte.

In September 2008 trennte sich Cleverly jedoch von Enzo Calzaghe und trainierte fortan im Gym seines Vaters in Südwales. Grund für die Trennung war offenbar der damalige Rechtsstreit zwischen Promoter Frank Warren und Joe Calzaghe, in den Cleverly nicht zu Lasten seiner eigenen Karriere hineingezogen werden wollte, für deren erfolgreichen Fortgang er Warren dringend braucht.


*

Motor Babelsberg behält die Tabellenführung

In der 1. Bundesliga der Amateurboxer wurde die zunächst wegen widriger Straßenverhältnisse ausgefallene Begegnung zwischen dem polnischen Club Poznan und dem SV Motor Babelsberg in Poznan nachgeholt. Die Babelsberger erkämpften ein 12:12 Unentschieden und trennten sich zwei Tage später mit demselben Ergebnis in Potsdam von Hertha BSC Berlin. Dabei gab es mehrere knappe Entscheidungen, bei denen die Mannschaften wechselweise mit dem Ergebnis haderten, da sie sich benachteiligt fühlten.

Dank dieser Resultate hat Motor Babelsberg den Einzug in die Endrunde der Bundesliga geschafft, da die Potsdamer nun mit 4:2 Punkten die Dreiergruppe Ost anführen. Hertha folgt mit 3:3 Zählern und hat gute Chancen, sich als zweite Staffel zu qualifizieren. Auf dem dritten Platz steht der Boxsportclub Poznan mit 3:5 Punkten. In dieser Gruppe kommt es am 27. Februar zum nächsten Kampftag, bei dem Hertha den Tabellenführer Motor Babelsberg empfängt.

In der Westgruppe liegt der Velberter BC 22 souverän mit 6:0 Punkten in Führung, während das Box Team Nord mit 2:4 und das Windmill Boxteam mit 2:6 Zählern Federn lassen mußten. Am 20. Februar empfangen die Velberter das Boxteam Nord Dänemark.

17. Februar 2010



Copyright 2010 by MA-Verlag
Elektronische Zeitung Schattenblick, ISSN 2190-6963
Nachdruck und Wiedergabe, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages.
Redaktion Schattenblick, Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de