Schattenblick → INFOPOOL → SPORT → BOXEN


MELDUNG/110: Karo Murat auf dem Sprung zum Titelkampf (SB)



Halbschwergewichtler tritt gegen Tommy Karpency an

Am 1. Mai verteidigt Karo Murat in der Oldenburger Weser-Ems-Halle den Titel des Intercontinental-Champions der WBO im Halbschwergewicht gegen den US-Amerikaner Tommy Karpency. Mit einer Bilanz von 21 gewonnenen Profikämpfen wird der ungeschlagene Schützling von Trainer Ulli Wegner inzwischen an Nummer zwei der WBO-Rangliste geführt. Mit einem weiteren Sieg möchte er seine Ambitionen auf einen Kampf um die Weltmeisterschaft unterstreichen. Beim Verband WBC steht er an dritter Stelle und die WBA notiert ihn derzeit auf dem fünften Rang.

Vor dem 26jährigen Murat, der bei Sauerland Event unter Vertrag steht, führt Bernard Hopkins die Rangliste der WBO an, der kürzlich seinen nicht minder prominenten US-amerikanischen Landsmann Roy Jones jr. besiegt hat. So reizvoll ein Kampf gegen den früheren Weltmeister aller Verbände im Mittelgewicht wäre, würde Karo Murat doch Jürgen Brähmer aus dem Hamburger Universum-Boxstall als Gegner vorziehen, da ihm ein Titel wichtiger als ein großer Name ist. Allerdings müsse er damit rechnen, daß ihm der Schweriner möglichst lange aus dem Weg gehen wird.

Tommy Karpency, der wie Brähmer in der Rechtsauslage boxt, gibt Karo Murat Gelegenheit, sich mit dieser Problematik in der konkreten Anforderung vertraut zu machen. Der 24 Jahre alte Herausforderer tritt mit einer Bilanz von 19 Siegen, einer Niederlage und einem Unentschieden an. In der Weltrangliste der WBA steht er derzeit auf dem zwölften Platz und beim WBC wird er an Nummer 15 notiert. Wie Murat anhand der Videoaufnahmen von früheren Kämpfen des Amerikaners in Erfahrung gebracht hat, schlägt dieser gefährliche Haken. Andererseits agiere er manchmal zu offen und habe dann Lücken in der Deckung, die man ausnutzen könne, meint der Titelverteidiger, der sich natürlich mit seinem großen Ziel vor Augen keine Niederlage leisten kann.

Karo Murat hat unter anderem die Exweltmeister Cristian Sanavia aus Italien und Gabriel Campillo aus Spanien besiegt. Er war früher Europameister im Supermittelgewicht und sicherte sich nach seinem Aufstieg ins höhere Limit durch einen Punktsieg gegen Sergej Demchenko im August 2009 im Gerry Weber Stadion in Halle (Westfalen) seinen aktuellen Gürtel. Diesen Titel verteidigte er im Januar 2010 in Neubrandenburg erfolgreich durch technischen K.o. in der zweiten Runde gegen Sean Corbin aus Guyana.

24. April 2010



Copyright 2010 by MA-Verlag
Elektronische Zeitung Schattenblick, ISSN 2190-6963
Nachdruck und Wiedergabe, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages.
Redaktion Schattenblick, Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de