Schattenblick → INFOPOOL → SPORT → BOXEN


MELDUNG/137: Khoren Gevor setzt Zusammenarbeit mit Universum fort (SB)



Armenier bekommt einen Titelkampf gegen Sebastian Zbik

Im Januar hatte der im Mittelgewicht boxende Khoren Gevor seinen Vertrag mit der Hamburger Universum Box-Promotion überraschend gekündigt. Unmittelbarer Anlaß war ein Hausverbot, das die Leitung des Boxstalls gegen einen seiner persönlichen Berater ausgesprochen hatte. Man kann wohl davon ausgehen, daß die Kontroverse grundsätzlicher war, als es der besagte Vorfall vermuten läßt. Universum bestritt die Wirksamkeit der Kündigung und erwirkte eine einstweilige Verfügung, gegen die der 31jährige erfolgreich Widerspruch einlegte.

Ein weiterer Rechtsstreit ist nun hinfällig geworden, da sich Gevor inzwischen entschlossen hat, die Zusammenarbeit mit Universum fortzusetzen. Wie aus dessen Internetseite hervorgeht, habe der Boxer diesen Wunsch signalisiert. Ohne auf die näheren Umstände der Kontroverse und seines Sinneswandels einzugehen, sagte Khoren Gevor nun, er habe noch viel vor und sei überzeugt, daß es keinen besseren Veranstalter gibt, um seine Ziele zu erreichen. Universum sei stets ein fairer und verläßlicher Partner gewesen und habe sich immer an getroffene Absprachen gehalten.

Promoter Klaus-Peter Kohl hat für den 17. Juli in der Sport- und Kongreßhalle Schwerin einen Kampf Khoren Gevors gegen Sebastian Zbik arrangiert, dem beide Boxer zugestimmt haben. Gevor, der bislang 31 Kämpfe gewonnen und vier verloren hat, bekommt damit einen weiteren Titelkampf. Er hatte 2007 gegen den damaligen IBF-Weltmeister Artur Abraham den kürzeren gezogen und 2009 gegen Felix Sturm verloren.

Sebastian Zbik ist in 29 Profikämpfen ungeschlagen und seit Juli 2009 Interimsweltmeister des WBC. Der Schweriner freut sich zwar auf diesen hochklassigen Kampf, hält aber auch mit seinem Bedauern nicht hinter dem Berg, daß er auf einen Gegner trifft, mit dem er fünf Jahre lang gemeinsam unter Fritz Sdunek trainiert hat. Diese Vorgeschichte müsse er am 17. Juli für eine Stunde ausblenden.


*

Arena-Boxstall mit Gomez und Airich in Hattersheim

Der Arena-Boxstall gastiert am 4. Juni bei der "7. Hattersheimer Boxnacht" in der Karl-Eckel-Halle. Den Hauptkampf bestreitet der Kubaner Juan Carlos Gomez, der von 1998 bis 2001 ungeschlagener WBC-Weltmeister im Cruisergewicht war. Nach seinem Aufstieg ins Schwergewicht kämpfte er sich auch dort an die Spitze heran und traf im März 2009 als Pflichtherausforderer des WBC in Stuttgart auf Vitali Klitschko, dem er in der neunten Runde unterlag.

In diesem Jahr kehrte der 36jährige Rechtsausleger in den Ring zurück und besiegte am 27. März Alex Mazikin und am 9. April Alexander Kahl. Nun trifft er in Hattersheim auf den 32 Jahre alten Özcan Cetinkaya aus Kassel, der von seinen 24 Profikämpfen 17 gewonnen hat. Gomez freut sich darauf, in dieser Region aufzutreten, da er viele Freunde und Fans in Frankfurt habe.

Zweiter Höhepunkt des Abends ist ein weiterer Kampf im Schwergewicht, bei dem Konstantin Airich aus dem Arena-Boxstall auf den Stuttgarter Alexander Kahl trifft. Airich hat bislang 14 Siege in 18 Kämpfen erzielt, während für Kahl 15 Erfolge bei 21 Auftritten zu Buche stehen.

Und nicht zuletzt steht sogar ein Kampf um die Weltmeisterschaft auf dem Programm, bei dem Jessica "The Hammer" Balogun ihren WFC-Titel im Weltergewicht gegen die Britin Angel McKenzie verteidigt.

22. Mai 2010



Copyright 2010 by MA-Verlag
Elektronische Zeitung Schattenblick, ISSN 2190-6963
Nachdruck und Wiedergabe, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages.
Redaktion Schattenblick, Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de