Schattenblick → INFOPOOL → SPORT → BOXEN


MELDUNG/150: Neubrandenburg freut sich auf Sylvester und Cunningham (SB)



Sauerland präsentiert zwei Kämpfe um die Weltmeisterschaft

Für Sebastian Sylvester steht heute die erste Pflichtverteidigung des IBF-Titels im Mittelgewicht an. Der Weltmeister bekommt es im Neubrandenburger Jahnsportforum mit dem erfahrenen Russen Roman Karmazin zu tun. Der 37 Jahre Herausforderer war bereits IBF-Champion im Halbmittelgewicht und möchte sich als erster Boxer seines Landes den Gürtel in einer zweiten Gewichtsklasse holen. Wie er auf der letzten Pressekonferenz vor dem Kampf sagte, sei Sylvester sehr fleißig und arbeite hart an sich. Das werde dem Titelverteidiger im Ring jedoch nicht helfen: "Ich bin nach Deutschland gekommen, um wieder Champion zu werden."

Trainer Karsten Röwer hat seinen Schützling auf diese schwere Aufgabe eingestellt. Er warnte noch einmal vor der Gefährlichkeit Karmazins, der eine sehr variable Führhand habe: "Sebastian muß das umsetzen, was wir trainiert haben, dann wird er den Ring als Sieger verlassen." Auch Sylvester setzt auf die lange und gründliche Vorbereitung. Neben sportlichen führte er auch unabweisliche private Gründe an, um sich gegen den Russen durchzusetzen. Er will im Sommer heiraten und möchte unbedingt als Weltmeister vor den Altar treten.

Im zweiten Hauptkampf des heutigen Abends trifft der frühere Weltmeister Steve Cunningham im Duell um den vakanten IBF-Titel im Cruisergewicht auf den Kanadier Troy Ross. Der 33jährige US-Amerikaner hat in den zurückliegenden Jahren mit Marco Huck (WBO), Guillermo Jones (WBA) und Krzysztof Wlodarczyk (WBC) alle drei heute amtierenden Weltmeister besiegt. Er wurde im Dezember 2008 von Tomasz Adamek als IBF-Champion entthront. Da der Pole inzwischen ins Schwergewicht aufgestiegen ist, wird der Titel neu vergeben. Cunningham ist zuversichtlich, an die Spitze zurückkehren zu können. Er freue sich, jetzt für das Sauerland-Team zu boxen, da man zusammen große Pläne schmiede: "Erst einmal hole ich mir den Titel, dann sehen wir weiter."

Promoter Kalle Sauerland, der den US-Amerikaner vergangenen Monat für sein Team gewinnen konnte, freut sich auf einen hochkarätigen Kampf gegen Troy Ross. Was Cunningham zu leisten imstande sei, habe man damals bei seinem Sieg gegen Marco Huck erlebt. Er werde im Jahnsportforum mit Sicherheit auf den Thron des Weltmeisters zurückkehren.

Steve Cunningham, der sich nach seiner Anreise aus Philadelphia in den letzten Tagen im Berliner Max-Schmeling-Gym den abschließenden Feinschliff geholt hat, wird von Naazim Richardson trainiert. Er tritt mit einer Bilanz von 22 Siegen und zwei Niederlagen an, während für seinen kanadischen Gegner Troy Ross 23 gewonnene Kämpfe und ein verlorener Auftritt zu Buche stehen.


*

Sauerland Event Europas "Promoter des Jahres"

Wie der europäische Boxverband (EBU) mitgeteilt hat, wird Sauerland Event als Promoter des Jahres 2009 ausgezeichnet. Die offizielle Ehrung soll am 12. Juni im Rahmen der alljährlichen Generalversammlung, die dieses Mal in Madrid stattfindet, vorgenommen werden. Wilfried Sauerland muß sich bei dieser Zeremonie jedoch vertreten lassen, da er am selben Wochenende in Canastota im US-Bundesstaat New York bei einem Festakt in die International Boxing Hall of Fame aufgenommen wird. Der 70jährige Promoter ist nach Max Schmeling erst der zweite Deutsche, dem diese Ehre zuteil wird.

5. Juni 2010



Copyright 2010 by MA-Verlag
Elektronische Zeitung Schattenblick, ISSN 2190-6963
Nachdruck und Wiedergabe, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages.
Redaktion Schattenblick, Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de