Schattenblick → INFOPOOL → SPORT → BOXEN


MELDUNG/205: Universum setzt verstärkt auf die neuen Medien (SB)



Abschied vom ZDF - Kohl äußert sich zur Zukunft seines Unternehmens

Heute abend endet die Zusammenarbeit zwischen der Hamburger Universum Box-Promotion und deren langjährigem Fernsehpartner ZDF mit einer Abschiedsgala in der o2-World. Den Hauptkampf bestreitet der in 29 Auftritten ungeschlagene Interimsweltmeister des WBC im Mittelgewicht, Sebastian Zbik, gegen den Argentinier Jorge Sebastian Heiland, der bei 16 Kämpfen seine weiße Weste behalten hat. In einem weiteren Titelkampf trifft Schwergewichtler Alexander Dimitrenko aus der Ukraine auf seinen Landsmann Jaroslaw Zaworotny. Dabei steht der Gürtel des Europameisters auf dem Spiel.

Dimitri Sartison und Khoren Gevor bestreiten einen Kampf im Supermittelgewicht. Beide stehen bei Universum unter Vertrag, wobei Sartison amtierender WBA-Weltmeister ist und der Armenier zu dessen Herausforderung aus dem Mittelgewicht aufsteigt. Der von Magomed Schaburow trainierte Titelverteidiger aus Gifhorn hat 26 Kämpfe gewonnen und nur einen verloren, Gevor kann mit 31 Siegen und vier Niederlagen aufwarten.

Mit von der Partie ist auch der ungarische Exweltmeister Karoly Balzsay, der nach zwei Niederlagen beim bevorstehenden Auftritt in seiner Wahlheimat Hamburg endlich wieder positive Akzente setzen will. Der frühere WBO-Champion im Supermittelgewicht hat 21 Kämpfe gewonnen und zwei verloren. Seinen französischen Kontrahenten Aziz Daari weist eine durchwachsene Bilanz als Aufbaugegner aus. Außerdem boxt Jack Culcay im Halbmittelgewicht gegen den Rumänen Ionut Trandafir Ilie und will dabei auch in seinem sechsten Profikampf ungeschlagen bleiben. Und schließlich tritt Juan Carlos Gomez, der 47 Kämpfe gewonnen und zwei verloren hat, fast fünf Jahre nach seinem letzten Kampf unter der Regie des Universum-Boxstalls wieder für seinen alten Arbeitgeber an.

In den zurückliegenden acht Jahren der Kooperation zwischen Boxstall und Sender wurden auf 109 Veranstaltungen 19 Weltmeister gekürt und fünf weitere verteidigten ihre Titel. Nun muß sich Universum auf harte Zeiten einstellen und tiefgreifende Veränderungen in seiner Administration und Vermarktung vornehmen. Auf der Internetseite des Boxstalls kündigt Promoter Klaus-Peter Kohl an, daß er ab August persönlich die Geschäftsführung übernehmen wolle. In enger Zusammenarbeit mit seinem Schwiegersohn Dietmar Poszwa werde man sich dem Markt anpassen und mit einem wesentlich kleineren Team unter völlig neuen Strukturen weitermachen. Boxer und Trainer seien von den Umstrukturierungen nicht betroffen.

Die Spekulationen über die Zukunft seines Unternehmens wertet Kohl als Beleg für ein hohes Interesse des Publikums. Er könne alle Boxfans beruhigen und ihnen versichern, daß Universum diesem Sport weiter erhalten bleibe. Zu Verhandlungen mit einem möglichen neuen Fernsehpartner wolle er sich derzeit nicht äußern, da man mitten in Gesprächen stecke. An Ideen mangle es nicht, und man werde sehen, welche verwirklicht werden können.

Vor allem in den neuen Medien sieht Kohl offenbar eine Chance, sich künftig zu plazieren. Dies zeige die erfreuliche Resonanz auf die Präsenz in Netzwerken wie YouTube und Facebook. Schon an diesem Wochenende rechne man damit, daß die Schallmauer von einer Million Abrufen im neuen YouTube-Kanal durchbrochen wird. Da dieses Projekt erst vor rund drei Monaten gestartet worden sei, unterstreiche die enorme Reaktion beim Publikum den Wert des Unternehmens, das sich künftig verstärkt auf diesem Sektor engagieren will.

31. Juli 2010



Copyright 2010 by MA-Verlag
Elektronische Zeitung Schattenblick, ISSN 2190-6963
Nachdruck und Wiedergabe, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages.
Redaktion Schattenblick, Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de