Schattenblick → INFOPOOL → SPORT → BOXEN


MELDUNG/262: Krzysztof Wlodarczyk bleibt WBC-Champion im Cruisergewicht (SB)



US-Amerikaner Jason Robinson unterliegt in Warschau nach Punkten

Weltmeister Krzysztof Wlodarczyk hat seinen Titel im Cruisergewicht nach Version des World Boxing Council (WBC) erstmals erfolgreich verteidigt. Der Pole bezwang vor heimischem Publikum in Warschau den Herausforderer Jason Robinson aus den USA einstimmig nach Punkten (117:111, 116:112, 115:113). Damit verbesserte Wlodarczyk, der sich den vakanten Gürtel im Mai durch einen Sieg über den Italiener Giacobbe Fragomeni gesichert hatte, seine Bilanz auf 44 Siege, zwei Niederlagen und ein Unentschieden.

Der an zehnter Stelle der WBC-Rangliste geführte Herausforderer aus Maywood, Illinois, boxte in der Rechtsauslage mit einer stabilen Deckung. Auch verstand es der 35jährige US-Amerikaner, die Angriffe des sechs Jahre jüngeren Titelverteidigers durch seine Beweglichkeit häufig zu neutralisieren, so daß für Wlodarczyk am Ende nur ein mühsamer Arbeitssieg heraussprang. Verdient kann man den Erfolg des Polen dennoch nennen, da er insgesamt aggressiver zu Werke gegangen war.


*

John Murray weiterhin Europameister im Leichtgewicht

John Murray hat seine erste Titelverteidigung als Europameister im Leichtgewicht erfolgreich über die Bühne gebracht. Der 25 Jahre alte Brite setzte sich in Wigan gegen den Ukrainer Andrij Kudrjawtsew mit technischem K.o. in der neunten Runde durch und blieb auch nach 30 Profikämpfen ungeschlagen.

Die Kontrahenten lieferten einander von Beginn an ein heftiges Gefecht, in dem ruhigere Phasen Seltenheitswert hatten. Murray entfaltete auf Dauer den größeren Druck und zwang den Herausforderer schließlich in die Defensive. Nun wurde es eng für den 34jährigen Ukrainer, der zahlreiche Treffer einstecken mußte, aber nicht zu Boden ging. Dennoch war die Überlegenheit des Briten so drückend, daß Ringrichter Manuel Oliver Palomo nach zwei Minuten und 39 Sekunden des neunten Durchgangs eingriff und dem ungleich gewordenen Kampf ein Ende setzte.

Bei derselben Veranstaltung machte der frühere Europameister Albert Sosnowski im Schwergewicht kurzen Prozeß mit dem 34 Jahre alten Briten Paul Butlin, der sich bereits in der ersten Runde durch technischen K.o. geschlagen geben mußte. Der 31jährige Pole ist dem deutschen Publikum seit seiner vorzeitigen Niederlage gegen Vitali Klitschko im Mai in der Gelsenkirchener Veltins-Arena bekannt.

29. September 2010



Copyright 2010 by MA-Verlag
Elektronische Zeitung Schattenblick, ISSN 2190-6963
Nachdruck und Wiedergabe, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages.
Redaktion Schattenblick, Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de