Schattenblick → INFOPOOL → SPORT → BOXEN


MELDUNG/270: Arthur Abraham und Carl Froch kämpfen um WBC-Titel (SB)



Weltverband gibt Einspruch ihrer Promoter statt

Wenn Arthur Abraham und Carl Froch am 27. November in Helsinki im Rahmen des Turniers im Supermittelgewicht um den Einzug ins Halbfinale kämpfen, steht auch der WBC-Titel in diesem Limit auf dem Spiel. Der Verband hat offiziell bestätigt, daß der wegen einer langwierigen Augenverletzung des Dänen Mikkel Kessler vakant gewordene Titel bei diesem Duell neu vergeben wird. Ursprünglich sollten die US-Amerikaner Andre Ward und Andre Dirrell, die am selben Tag gegeneinander antreten, um den WBC-Gürtel kämpfen. Dagegen legten Abrahams Promoter Sauerland-Event und Mick Hennessy für Carl Froch jedoch Protest ein, dem nun stattgegeben wurde. "Wir begrüßen die Entscheidung des WBC", teilte Chris Meyer, Geschäftsführer von Sauerland Event, mit.

Dank dieser Wende eröffnet sich Abraham die Möglichkeit, Weltmeister der zweiten Gewichtsklasse zu werden. Der Berliner war zwischen 2005 und 2009 Weltmeister im Mittelgewicht der International Boxing Federation (IBF). Danach legte der gebürtige Armenier seinen Titel nieder und stieg ins Supermittelgewicht auf. Im Rahmen des Super-Six-Turniers gewann er zunächst durch K.o. gegen Jermain Taylor, bezog dann aber am 27. März gegen den US-Amerikaner Andre Dirrell in seinem 32. Kampf die erste Niederlage seiner Profikarriere.

"Ein Traum wird wahr. Jetzt kann ich endlich Weltmeister in zwei Gewichtsklassen werden. Auf diese Chance habe ich lange warten müssen. Ich freue mich sehr und kann es kaum erwarten, endlich gegen Froch in den Ring zu steigen", ließ der 30 Jahre alte Schützling von Trainer Ulli Wegner wissen. Wegen einer Rückenverletzung Carl Frochs mußte das zunächst für den 2. Oktober in Monaco geplante Duell verlegt werden.

In der Wertung des Turniers ist der US-Amerikaner Andre Ward nach Siegen gegen Mikkel Kessler und Allan Green mit vier Punkten bereits für das Halbfinale qualifiziert. Im Klassement folgen Arthur Abraham (3), Andre Dirrell (2) und Carl Froch (2). Die dritte Runde wird komplettiert durch das Duell der beiden Nachrücker Allan Green (für Jermain Taylor) und Glen Johnson (für Mikkel Kessler), die am 6. November in Las Vegas aufeinandertreffen. Beide haben Chancen auf ein Weiterkommen, sind aber auf Schützenhilfe von Ward und Abraham angewiesen.

Im Turnier der Supermittelgewichtler wechseln die Gürtel in rascher Folge ihren Besitzer. In der ersten Runde mußte WBA-Weltmeister Mikkel Kessler seinen Titel Andre Ward überlassen. Dann entthronte er jedoch WBC-Champion Carl Froch. Nach seinem verletzungsbedingten Rückzug aus dem Turnier wurde der Däne zum "Champion im Wartestand" erklärt. Dieser Status räumt ihm das Vorrecht ein, bei seiner Rückkehr in den Ring den amtierenden Weltmeister herauszufordern. Unterdessen kämpfen Abraham und Froch um den WBC-Titel. Der Turniersieger wird voraussichtlich im Frühsommer 2011 die Trophäen der Verbände WBA und WBC zusammenführen.

7. Oktober 2010



Copyright 2010 by MA-Verlag
Elektronische Zeitung Schattenblick, ISSN 2190-6963
Nachdruck und Wiedergabe, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages.
Redaktion Schattenblick, Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de