Schattenblick → INFOPOOL → SPORT → BOXEN
Besuchen Sie die SCHATTENBLICK-Seite bei Facebook.


MELDUNG/355: Wladimir Klitschko tritt nun doch gegen Chisora an (SB)



Kampf gegen David Haye aus Termingründen verschoben

Weltmeister Wladimir Klitschko wird den Anfang Dezember geplatzten Kampf gegen Dereck Chisora nun doch nachholen und am 30. April mit dem Briten in den Ring steigen. Das bestätigte der Champion der Verbände WBO, IBF und IBO dem Internetportal des Senders ESPN. Er sei sehr froh, daß man so schnell ein neues Datum für den Kampf gefunden habe, wird der Ukrainer zitiert. "Chisora hat mich oft beleidigt, und deshalb habe ich noch eine Rechnung mit ihm offen", erklärte der 34jährige. Er wolle ihm Ende April eine Lektion erteilen. "Das ist ein verspätetes Weihnachtsgeschenk", reagierte Chisora hocherfreut auf die Nachricht und bestätigte den Termin: "Ich habe meine Chance verdient."

Die freiwillige Titelverteidigung sollte ursprünglich am 11. Dezember in Mannheim stattfinden, doch mußte Klitschko seinen Auftritt zwei Tage vor dem Kampf wegen eines Muskelfaserrisses im Bauch absagen. Chisora hatte die Verletzung in Zweifel gezogen und Klitschko bereits zuvor verhöhnt: Dieser habe lediglich gegen Taxifahrer geboxt, er habe Hühnerbeinchen und sei auf dem Weg nach unten, hatte er über den jüngeren der beiden Klitschko-Brüder gelästert. Nach Angaben von Klitschkos Manager Bernd Bönte soll der Kampf am 30. April in Mannheim stattfinden.

Die Verhandlungen zwischen Wladimir Klitschko und David Haye waren bereits weit gediehen, doch kam für die beteiligten Sender Sky und RTL nur der 2. Juli als beiderseits möglicher Termin in Frage. Wie Bönte berichtet, hatte man den 30. April ins Auge gefaßt, zwei deutsche Stadien zur Auswahl und sich auf neutrale Punktrichter und Ringrichter geeinigt. Haye sei einverstanden gewesen, nach Deutschland zu kommen, doch sein Haussender Sky, an dem nun alles hing, habe es abgelehnt, im April einen zweiten Pay-per-View-Kampf neben dem Auftritt Amir Khans zu übertragen.

Der nächste freie Termin sei erst der 2. Juli, und da Wladimir ein Abstand von neun Monaten zwischen seinen Kämpfen zu lang gewesen wäre, entschloß man sich, in der Zwischenzeit den vorher abgesagten Kampf gegen Dereck Chisora nachzuholen. Dieser bekommt nun doch noch seine Chance, den Weltmeister herauszufordern.

Der lange erwartete Kampf gegen Haye soll dann später im Jahr über die Bühne gehen. Bernd Bönte schließt jedenfalls nicht aus, daß dieses Duell am 2. Juli stattfindet. Man habe nach wie vor ein Fenster dafür offen. David Haye stehe es ja frei, in der Zwischenzeit ebenfalls einen Kampf zu bestreiten und beispielsweise gegen seinen Pflichtherausforderer Ruslan Tschagajew anzutreten, wogegen man keine Einwände habe.

7. Januar 2011



Copyright 2011 by MA-Verlag
Elektronische Zeitung Schattenblick, ISSN 2190-6963
Nachdruck und Wiedergabe, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages.
Redaktion Schattenblick, Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de