Schattenblick → INFOPOOL → SPORT → BOXEN

MELDUNG/374: Sergio Martinez als Boxer des Jahres 2010 ausgezeichnet (SB)



Als zweiter argentinischer Boxer nach Carlos Monzon geehrt

Die renommierte Boxing Writers Association of America hat den 35 Jahre alten Sergio Martinez als Boxer des Jahres 2010 ausgezeichnet. Damit ist der Weltmeister im Mittelgewicht der zweite Argentinier nach Carlos Monzon, der auf diese Weise geehrt wurde. Auf seinen legendären Landsmann war 1972 die Wahl gefallen. Im April hatte Martinez überraschend den langjährigen Champion Kelly Pavlik aus Youngstown, Ohio, entthront und ihm November gelang ihm gegen Paul Williams einer der spektakulärsten Knockouts des Jahres.

Manny Pacquiao, der die Auszeichnung schon dreimal gewonnen hat, ließ seine Gratulation an Martinez und alle anderen Gewinner übermitteln. Sein Coach Freddy Roach wurde als Trainer des Jahres ausgezeichnet. Der Ali-Frazier-Award für den besten Kampf ging an die Weltmeisterschaft im Halbweltergewicht zwischen dem Briten Amir Khan und dem Argentinier Marcos Maidana.


*

Tomasz Adamek bestätigt Kampf gegen Wladimir Klitschko

Inzwischen hat der Pole Tomasz Adamek den Kampf gegen Wladimir Klitschko offiziell bestätigt. Wie er mitteilte, habe er den Vertrag unterschrieben. Dies sei der wichtigste Kampf seines Lebens und einer der bedeutendsten in der Geschichte des polnischen Boxsports. Wie sein Co-Promoter Ziggy Rozalski hinzufügte, hätten beide Seiten die Bedingungen akzeptiert und die Verträge unterzeichnet. Man habe einen sehr vorteilhaften Vertrag mit dem besten Schwergewichtler der Welt geschlossen. Tomasz habe erneut unter Beweis gestellt, daß er Dinge schafft, von denen andere nur träumen können. Nun müsse noch der genaue Termin im September gefunden werden, was Sache des deutschen Senders RTL und von HBO sei.

Zudem teilte Adamek mit, daß in wenigen Tagen feststeht, wer sein nächster Gegner im April ist. Er brauche sich nicht darum zu kümmern, da dies Roger Bloodworth, Main Events und Ziggy Rozalski übernommen hätten. Man werde das Trainingslager aller Voraussicht nach in der Region Poconos in Pennsylvania abhalten. Ihm blieben nun acht Monate Vorbereitung, um Wladimir Klitschko zu besiegen.


*

Danny McIntosh neuer Europameister im Halbschwergewicht

Der Brite Danny McIntosh hat sich überraschend den vakanten Titel des Europameisters im Halbschwergewicht gesichert. In Levallois-Perret besiegte er den favorisierten Lokalmatador Thierry Karl durch technischen K.o. in der elften Runde. Zu diesem Zeitpunkt lag McIntosh nach Punkten so deutlich zurück, daß man den Franzosen bereits für den sicheren Sieger hielt.

Der Brite war sich natürlich im Klaren darüber, daß er das Blatt nur noch durch einen Niederschlag wenden konnte. Daher übernahm er in der zehnten Runde die Initiative und deckte Karl mit zahlreichen Schlägen ein. Diese Offensive setzte er im folgenden Durchgang fort, bis ihm mit einer wuchtigen Rechten der entscheidende Treffer glückte.

Damit gelang dem Halbschwergewichtler aus Norwich das Kunststück, als Außenseiter den Titel des Europameisters auf französischem Boden zu gewinnen. Nach dem bislang größten Erfolg seiner Karriere hat er dreizehn Profikämpfe gewonnen und einen im Jahr 2009 gegen den Waliser Nathan Cleverly verloren.

26. Januar 2011



Copyright 2011 by MA-Verlag
Elektronische Zeitung Schattenblick, ISSN 2190-6963
Nachdruck und Wiedergabe, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages.
Redaktion Schattenblick, Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de