Schattenblick → INFOPOOL → SPORT → BOXEN
Besuchen Sie die SCHATTENBLICK-Seite bei Facebook.


MELDUNG/421: Cecilia Braekhus boxt in Herning gegen Jill Emery (SB)



Weltmeisterin verteidigt Titel dreier Verbände im Weltergewicht

Cecilia Braekhus verteidigt die Titel der Verbände WBA, WBC und WBO im Weltergewicht am 2. April im dänischen Herning gegen Jill Emery aus den USA. Da die Norwegerin aus dem Sauerland-Boxstall in der unabhängigen Weltrangliste "BoxRec" an führender Position und die US-Amerikanerin an zweiter Stelle notiert wird, zählt das bevorstehende Duell zu den hochkarätigsten in dieser Gewichtsklasse. Mit ihren drei Titeln und einer Bilanz von 16 Siegen geht die ungeschlagene Weltmeisterin als Favoritin in den Kampf mit dieser Kontrahentin, die bislang zehn Auftritte gewonnen, aber schon vier verloren hat. Cecilia Braekhus rechnet zwar mit Schwerarbeit, doch schließt sie aus, daß Jill Emery Gelegenheit bekommt, in der Rangliste höher zu klettern.

Da die in Berlin von Ulli Wegner trainierte Norwegerin weit über ihre Heimat hinaus populär ist, kann sie auch bei ihrem vierten Gastspiel in Herning auf die Unterstützung des Publikums zählen. Bei ihrem letzten Auftritt besiegte sie im November Eva Halasi durch K.o. in der dritten Runde. Vom deutschen Fachmagazin "Boxsport" wurde sie kürzlich als "Boxerin des Jahres" geehrt.

Ebenfalls am 2. April jedoch bei einer anderen Veranstaltung steigt der frühere Europameister Thomas Ulrich in den Ring. Der Berliner stand früher beim Hamburger Universum-Boxstall unter Vertrag und hofft nun unter der Regie von Sauerland Event auf einen neuen Karriereschub. Ulrich, der 32 Kämpfe im Halbschwergewicht gewonnen und fünf verloren hat, schien seine Karriere bereits beendet zu haben. Wie Sauerlands Geschäftsführer Chris Meyer nun erläuterte, sei Thomas Ulrich in Deutschland ein bekannter Name. Der Berliner verfüge über große technische Fertigkeiten und sei bei den Fans sehr beliebt. Daher räume man ihm die Möglichkeit ein, in vorerst drei Kämpfen zu zeigen, wohin die Reise geht. Durch seine Leistungen entscheide Ulrich selbst darüber, ob ihn sein Weg zurück nach oben führen kann oder ob es bei den bisherigen Erfolgen bleibt, so Meyer.

Als Gegner des Auftritts in Halle/Westfalen hat man den Litauer Sergejus Rozvadovskis ausgesucht, der erst vier Kämpfe gewonnen und schon zwei verloren hat. Diese relativ leichte Aufgabe soll Thomas Ulrich Gelegenheit geben, seine Entschlossenheit unter Beweis zu stellen. Als Kämpfer des Vorprogramms steht er im Schatten der Titelverteidigung Marco Hucks gegen den erfahrenen Italiener Giacobbe Fragomeni im Cruisergewicht und dem nicht minder attraktiven Kräftemessen im Schwergewicht zwischen dem aufstrebenden Skandinavier Robert Helenius und Exweltmeister Samuel Peter.


*

Susianna Kentikian bald wieder im Einsatz

Vor wenigen Tagen hat Susianna Kentikian ihr Buch vorgestellt, in dem sie unter dem Titel "Mir wird nichts geschenkt" auf 270 Seiten ihren Aufstieg von der Asylantin zur Boxweltmeisterin schildert. Zudem ist die 23jährige für die Organisation Lebensbaum für Armenien e.V. aktiv und hat in der Werbung Fuß gefaßt. Nach acht Monaten Pause bekommt sie nun endlich wieder Gelegenheit, ihr Können im Ring unter Beweis zu stellen.

Am 26. März verteidigt sie im Vorprogramm der Europameisterschaft im Schwergewicht zwischen Alexander Dimitrenko und Albert Sosnowski im Hamburger Universum-Gym ihre Titel gegen Ana Arrazola aus Mexiko. In 27 Profikämpfen ungeschlagen, bekommt es Susianna Kentikian mit einer Gegnerin zu tun, die 19 Auftritte gewonnen, fünf verloren und drei unentschieden beendet hat. Die Mexikanerin ist ihr also an Erfahrung ebenbürtig und hat im Juniorfliegengewicht zweimal um die Weltmeisterschaft gekämpft, jedoch in beiden Fällen gegen die amtierende Weltmeisterin Yesica Yolanda Bopp klar nach Punkten verloren.

19. März 2011



Copyright 2011 by MA-Verlag
Elektronische Zeitung Schattenblick, ISSN 2190-6963
Nachdruck und Wiedergabe, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages.
Redaktion Schattenblick, Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de