Schattenblick → INFOPOOL → SPORT → BOXEN
Besuchen Sie die SCHATTENBLICK-Seite bei Facebook.


MELDUNG/432: Brisantes Kräftemessen zwischen Maidana und Morales (SB)



Kampf um den WBA-Interimstitel im Halbweltergewicht

Im Kampf um den Titel des WBA-Interimschampions im Halbweltergewicht trifft der Argentinier Marcos Rene Maidana am 9. April im MGM-Grand Hotel in Las Vegas auf Erik Morales aus Mexiko. Maidana, dessen Promotion sich der Hamburger Universum-Boxstall und Golden Boy aus Los Angeles teilen, bekommt es dabei mit einem sehr erfahrenen Gegner zu tun. Morales war im Laufe seiner Karriere Weltmeister von WBC und WBO im Superbantamgewicht, zweifacher WBC-Weltmeister im Federgewicht sowie IBF- und WBC-Champion im Superfedergewicht. Nun möchte der 34jährige als erster Boxer seines Landes einen Titel in der vierten Gewichtsklasse gewinnen.

Während Maidana 29 Auftritte gewonnen und zwei verloren hat, kann Morales mit 51 Siegen und sechs Niederlagen aufwarten. Ihr Kampf, der vom Sender HBO im Bezahlfernsehen angeboten wird, dürfte nach Einschätzung des Mexikaners einer seiner schwersten werden. Morales gibt sich jedoch siegesgewiß und betont, daß er andernfalls den Argentinier nicht als Gegner akzeptiert hätte. Daß sich Maidana mit dem renommierten Trainer Rudy Perez vorbereitet, kann den Mexikaner nicht schrecken. Er geht davon aus, daß sein Gegner in dieser kurzen Frist seine bekannte Kampfesweise kaum ändern wird. Allerdings trainiert Perez auch seinen mexikanischen Landsmann Marco Antonio Barrera, gegen den Morales drei Titelkämpfe bestritten und zwei davon knapp nach Punkten verloren hat.

Die Universum Box-Promotion und die Golden Boy Promotions arbeiten seit Sommer 2009 zusammen, um gemeinsame Veranstaltungen mit Talenten und Stars durchzuführen. Golden Boy-Geschäftsführer Richard Schäfer kündigt nun einen hochklassigen und außerordentlich spannenden Kampf an, womit er sicher Recht haben dürfte. Erik Morales wird längst als Legende gehandelt und Marcos Maidana hat bei seiner knappen Niederlage gegen WBA-Weltmeister Amir Khan eine so gute Figur gemacht, daß ihn der Verband sofort um den Interimstitel kämpfen läßt.

Im Vorprogramm gibt der Cruisergewichtler Rachim Tschachkijew aus dem Universum-Boxstall sein Debüt in den USA. Der Russe war als Amateurboxer Vizeweltmeister 2007 und Olympiasieger 2008 im Schwergewicht. Von zahlreichen Promotern umworben, unterschrieb er bei Klaus-Peter Kohl einen Profivertrag und hat seither neun Siege in Folge gefeiert, bei denen er sieben Gegner vorzeitig bezwang. Tschachkijew stand zuletzt vor wenigen Tagen im Ring, als er im Hamburger Universum-Gym kurzen Prozeß mit Alex Mogilewski machte. Mit wem er es vor großer Kulisse im MGM Grand Hotel zu tun bekommt, steht noch nicht fest, doch bietet sich ihm eine vorzügliche Gelegenheit, sein Können im Fokus des US-amerikanischen Boxgeschäfts zu präsentieren.

31. März 2011



Copyright 2011 by MA-Verlag
Elektronische Zeitung Schattenblick, ISSN 2190-6963
Nachdruck und Wiedergabe, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages.
Redaktion Schattenblick, Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de