Schattenblick → INFOPOOL → SPORT → BOXEN
Besuchen Sie die SCHATTENBLICK-Seite bei Facebook.


MELDUNG/520: Vorbereitung Frenkels unter einem schlechten Stern (SB)



Silvio Branco sagt dem Europameister endgültig ab

Die Vorbereitung Europameister Alexander Frenkels auf seine erste Titelverteidigung im Cruisergewicht steht unter einem schlechten Stern. Schuld daran ist der Italiener Silvio Branco, der den ursprünglich am 25. Juni in seiner Heimatstadt Cittavecchia geplanten Kampf zunächst auf den 22. Juli verschoben und nun endgültig abgesagt hat. Eine offizielle Begründung dieses eigenartigen Gebarens blieb Brancos Promoter OPI 2000 bislang schuldig, was die Aussichten dieses Boxers, jemals wieder einen Auftritt bei einer Veranstaltung von Sauerland Event zu bekommen, nicht gerade verbessern dürfte.

Vieles deutet darauf hin, daß man in Italien ein Duell zwischen Silvio Branco und seinem Landsmann Giacobbe Fragomeni vorbereitet, da beide im Rahmen jener Veranstaltung in den Ring steigen sollen, bei der Frenkel ausgeladen wurde. Branco, der im Laufe seiner langen Karriere 61 Auftritte gewonnen, zehn verloren und zwei unentschieden beendet hat, bestreitet ebenso wie Fragomeni einen Aufbaukampf, dem ein direktes Aufeinandertreffen noch in diesem Jahr folgen könnte.

Da der in 23 Profikämpfen ungeschlagene Alexander Frenkel natürlich mitten in der Vorbereitung steckt, die er bereits nach der ersten Terminänderung umdisponieren mußte, ist die Absage des Italieners außerordentlich unangenehm. Um dem Europameister dennoch die Gelegenheit zu geben, in Kürze in den Ring zu steigen, erwägt man bei Sauerland Event, ihm entweder bei der Veranstaltung am 16. Juli in München oder am 27. August neben dem Duell der Schwergewichte Robert Helenius und Sergei Liachowitsch eine Titelverteidigung zu ermöglichen.


*

Attraktives Duell zwischen Paul Williams und Erislandy Lara

Heute abend kommt es in der Boardwalk Hall in Atlantic City zu einem attraktiven Duell im Mittelgewicht, bei dem es der hochgehandelte US-Amerikaner Paul Williams mit dem aufstrebenden Kubaner Erislandy Lara zu tun bekommt. Bei der abschließenden gemeinsamen Pressekonferenz beließ es Lara bei einem kurzen Dank an seinen Gegner, dem er eine Schlacht liefern werde. Auch Williams rechnet natürlich mit einem harten Kampf, da er um die Qualitäten des Kubaners weiß, der sich mit einem Sieg in den Ranglisten und insbesondere auf den Wunschzetteln der Promoter deutlich verbessern könnte. Wenngleich man im Fernsehen immer vorgeführt bekomme, wie junge Löwen die alten stürzen, sei dieser alte Löwe noch nicht bereit zu gehen, so der US-Amerikaner. Er werde alles geben und den Fans einen spannenden Kampf liefern, bei dem hoffentlich niemand zu Schaden kommt.

Paul Williams, der 39 Kämpfe gewonnen und zwei verloren hat, wurde durch die schwere Niederlage in der zweiten Runde gegen den Argentinier Sergio Martinez im November 2010 jäh aus seinem Höhenflug gerissen. Für ihn geht es darum, sich bei seinem ersten Auftritt seit diesem Debakel zu rehabilitieren und seine Zugehörigkeit zur Weltspitze in dieser Gewichtsklasse zu untermauern. Erislandy Lara, für den 15 Siege und ein Unentschieden zu Buche stehen, boxte zu Amateurzeiten herausragend und hat sich auch im Profilager gut gehalten. Bei dem Unentschieden gegen Carlos Molina konnte er jedoch zuletzt nicht überzeugen, so daß auch für ihn eine Wiedergutmachung auf dem Spiel steht.

9. Juli 2011



Copyright 2011 by MA-Verlag
Elektronische Zeitung Schattenblick, ISSN 2190-6963
Nachdruck und Wiedergabe, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages.
Redaktion Schattenblick, Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de