Schattenblick → INFOPOOL → SPORT → BOXEN

MELDUNG/531: Erfahrung und Können kontern Ungestüm aus (SB)



42jähriger Antonio Tarver nimmt Danny Green den IBO-Gürtel ab

Nach gängigen Maßstäben ist Antonio Tarver mit seinen 42 Jahren ein Veteran des Boxsports. Daß Erfahrung und technische Qualitäten durchaus geeignet sein können, wilden Ungestüm in die Schranken zu weisen, unterstrich der frühere Weltmeister im Halbschwergewicht bei seinem Auftritt in Sydney gegen den Australier Danny Green. Der 38jährige Lokalmatador mußte sich dem boxerischen Können des Herausforderers beugen und diesem durch einen Abbruch nach der neunten Runde, zu dem sich seine Ecke entschlossen hatte, den Titel der IBO im Cruisergewicht überlassen. Verglichen mit den vier maßgeblichen Weltverbänden ist die IBO zwar zweite Kategorie, jedoch immerhin der bedeutendste unter den kleineren Organisationen des professionellen Boxsports.

Tarver studierte den anrennenden Australier keine zwei Minuten, um dann Maß zu nehmen und Green mit einem linken Konter in die Seile zu schicken, die den Titelverteidiger vor einem frühen Niederschlag bewahrten. Der folgte in der zweiten Runde, die der Lokalmatador wiederum stürmisch begonnen hatte, bis er in einen Aufwärtshaken des US-Amerikaners lief und zu Boden stürzte. Green kam rechtzeitig wieder auf die Beine und ging in der Folge wesentlich vorsichtiger zu Werke, was Tarver Raum gab, auch die nächsten Durchgänge mit klaren Treffern für sich zu entscheiden.

Nachdem der Titelverteidiger mit seinem Vorwärtsdrang gegen die Wand gelaufen war, schien es ihm an einer alternativen Taktik zu fehlen. Er boxte über lange Strecken zu defensiv, verschanzte sich hinter seiner Deckung und ließ sich des öfteren in die Seile drängen, während Tarver aus der Distanz nach Belieben schalten und walten konnte. Lediglich in der siebten Runde kam Green mit einigen Körpertreffern besser zur Geltung, doch schon im nächsten Durchgang nahm ihm der US-Amerikaner wieder die Initiative ab.

Da der Titelverteidiger zu diesem Zeitpunkt nach Punkten weit zurücklag, hätte er nun mit aller Macht auf einen Niederschlag drängen müssen, um das Blatt mit einem Kraftakt zu wenden. Doch Tarver, der in seiner langen Karriere noch nie vorzeitig verloren hatte, behielt auch diesmal die Übersicht und traf seinen Gegner gegen Ende der neunten Runde mehrfach so wuchtig, daß nur der Pausengong den Australier rettete. Dieser war so desorientiert, daß sich seine Ecke nach kurzer Bedenkzeit entschloß, den Kampf aufzugeben, was zweifellos die angemessene Entscheidung war.

Antonio Tarver wurde damit neuer IBO-Weltmeister im Cruisergewicht, während Danny Green bei seiner vierten Profiniederlage erstmals vorzeitig die Segel streichen mußte. Da der Australier schon in der Vergangenheit eine längere Pause eingelegt und ein Karriereende erwogen hatte, dürfte er sich in den kommenden Tagen und Wochen ernsthaft fragen, wie es um seine verbliebenen Perspektiven im Boxsport bestellt ist. Er bedankte sich bei den Zuschauern für ihre Unterstützung und räumte unumwunden ein, daß ihm an diesem Tag einfach nichts gelungen sei. Dies schmälere die überzeugende Leistung seines Gegners nicht, der bewiesen habe, daß Alter nichts weiter als eine Zahl ist.

Der frischgekürte Champion dankte den Gastgebern für einen wunderbaren Kampf und den erwiesenen Respekt. Danny Green habe ihn zweimal in Schwierigkeiten gebracht, die er sich nicht anmerken lassen durfte, so Tarver. Er schloß eine Revanche nicht aus, zu der er womöglich sogar ein zweites Mal nach Australien reisen würde. Mit dem Titel in der Tasche stehen dem Veteranen nun mehrere Türen offen, den Ausklang seiner illustren Boxerlaufbahn attraktiv und lukrativ zu gestalten.

21. Juli 2011



Copyright 2011 by MA-Verlag
Elektronische Zeitung Schattenblick, ISSN 2190-6963
Nachdruck und Wiedergabe, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages.
Redaktion Schattenblick, Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de