Schattenblick → INFOPOOL → SPORT → BOXEN

MELDUNG/545: Muhammad Ali plädiert in Kondolenzbrief an die Norweger für Toleranz (SB)



Universale menschliche Werte über alle Grenzen hinweg

Der ehemalige Schwergewichtsweltmeister Muhammad Ali hat den Norwegern nach den Doppelanschlägen vom 22. Juli in Oslo und auf der Insel Utöya, bei denen 77 Menschen getötet wurden, in einem Kondolenzschreiben sein Beileid ausgesprochen. "Ich fühle in eurer unvorstellbaren Trauer mit euch", erklärte der 69jährige in einem offenen Brief, den die norwegische Boulevardzeitung "Verdens Gang" veröffentlichte. Die sinnlosen Todesopfer und die Motive des Attentäters machten ihn untröstlich: "Ich habe ein gebrochenes Herz." Wie sein Sprecher Craig Bankey mitteilte, habe Ali, der seit vielen Jahren an Parkinson leidet, den Kondolenzbrief seiner Frau diktiert. [1]

Muhammad Ali, der 1962 zum Islam konvertierte, äußerte sich zu den Motiven des geständigen Attentäters Anders Behring Breivik. Nicht nur der "sinnlose" Tod der vielen unschuldigen und jugendlichen Opfer habe ihn traurig gemacht, sondern auch die Begründung für die "abscheulichen Taten". Breivik hatte seine Taten vor Gericht mit Haß auf Muslime und Marxisten begründet und sie als Teil eines "Kreuzzugs" gegen die "muslimische Invasion" in Europa bezeichnet. Er habe als Akteur einer Kulturrevolution gegen eine "Islamisierung Europas" gehandelt und eine Vergeltungsaktion für die politische Förderung des Multikulturalismus in seinem Land ausgeführt. [2]

Wer unaussprechliche Gewalttaten im Namen der Rasse und der Religion begehe, habe "nicht verstanden, dass wir sehr viel mehr mit unseren Mitmenschen gemein haben als Dinge, die uns trennen", schreibt Muhammad Ali. Der Königsweg, um die Anschlagsopfer zu ehren, sei die Annäherung an andere und eine Toleranz, die die universalen menschlichen Werte und Bestrebungen hochhalte. Der Reichtum der Vielfalt mache die Welt zu einem besseren Ort. Niemand müsse Multikulturalismus fürchten, heißt es in dem Schreiben weiter. Die Menschen hätten die gleichen Ideale "über ethnische, rassische und religiöse Grenzen hinweg".

Fußnoten:

[1] http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/muhammad_ali_schreibt_den_norwegern_1.11732919.html

[2] http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5gpTyxO--dzrtzKHsga8J9ZIo_8lg?docId=CNG.ad97192c9f8bbe8e725cb9d3d51aa8bb.901

5. August 2011



Copyright 2011 by MA-Verlag
Elektronische Zeitung Schattenblick, ISSN 2190-6963
Nachdruck und Wiedergabe, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages.
Redaktion Schattenblick, Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de