Schattenblick → INFOPOOL → SPORT → BOXEN
Besuchen Sie die SCHATTENBLICK-Seite bei Facebook.


MELDUNG/710: Staatsgeheimnis gelüftet - Mayweathers Gegner benannt (SB)



Am 5. Mai im MGM Grand in Las Vegas gegen Miguel Cotto

Endlich ist die Katze aus dem Sack: Floyd Mayweather jun. hat die ausgedehnte Phase allgemeinen Rätselratens beendet und den Namen seines nächsten Gegners preisgegeben. Der in 42 Profikämpfen ungeschlagene WBC-Weltmeister im Weltergewicht und derzeit wohl bestverdienende Akteur der gesamten Branche trifft am 5. Mai im MGM Grand in Las Vegas auf den Superchampion der WBA im Halbmittelgewicht, Miguel Cotto. Dieser hat bislang 37 Kämpfe gewonnen und zwei verloren.

Mayweather gab die mit wachsender Spannung erwartete Wahl seines Gegners am Rande einer Anhörung zur Erneuerung seiner Boxlizenz vor der Nevada Athletic State Commission bekannt. Zugleich stellte er klar, daß er seine 90tägige Haftstrafe wie vorgeschrieben am 1. Juni antreten werde. Nach deren Verbüßung muß er sich bei der Boxkommission um eine weitere Lizenz bewerben.

Miguel Cotto war lange Zeit auch als möglicher Gegner Manny Pacquiaos im Gespräch. Die Verhandlungen scheiterten letztlich daran, daß der Philippiner nicht mehr oberhalb von 150 amerikanischen Pfund boxen will. Hingegen wird Mayweather gegen Cotto in dessen Gewichtsklasse antreten.


*

Sebastian Zbik lehnt Kampf gegen Grzegorz Proksa ab

Der ehemalige WBC-Weltmeister im Mittelgewicht, Sebastian Zbik aus dem Hamburger Universum-Boxstall, hat seine Teilnahme an einem Kampf gegen Europameister Grzegorz Proksa offiziell abgesagt. Dieser Schritt kam nicht überraschend, da der Schweriner schon zuvor die geringe Börse moniert hatte. Felix Sturm ist zwar nicht persönlich an dem Duell beteiligt, hatte aber bei der Versteigerung des Kampfs im Dezember das höchste Gebot abgegeben und damit die Rechte erworben. Damit wird der in 26 Auftritten ungeschlagene Proksa seinen Titel gegen einen nachrückenden Gegner verteidigen, der noch benannt werden muß.

Sebastian Zbik, für den 30 Siege und eine umstrittene Niederlage gegen den Sohn der gleichnamigen mexikanischen Ringlegende Julio Cesar Chavez zu Buche stehen, hält sich die Option offen, möglicherweise am 14. April gegen WBA-Superchampion Felix Sturm anzutreten, der den Termin angekündigt, aber noch keinen Herausforderer benannt hat. Sollte sich dieser Plan zerschlagen, könnte der 29jährige Schweriner am 31. März oder 21. April auf einer Veranstaltung der Universum Box-Promotion einen anderen aktuellen Weltmeister herausfordern.


*

Brian Minto von der Rolle

Der US-amerikanische Schwergewichtler Brian Minto ist dem deutschen Boxpublikum seit seinem Sieg über Axel Schulz im Jahr 2006 bekannt, mit dem er dessen Pläne einer erfolgreichen Wiederkehr im Ring schlagartig begrub. Seither beschert ihm sein gewachsener Bekanntheitsgrad vor allem hierzulande die Verpflichtung für mitunter recht attraktive Kämpfe, so daß er des öfteren sportlich in Erscheinung treten konnte und wohl auch finanziell keinen allzu schlechten Schnitt gemacht haben dürfte. Er forderte unter anderem im Cruisergewicht WBO-Weltmeister Marco Huck heraus, dem er sich freilich geschlagen geben mußte.

In jüngerer Zeit konnte der 37jährige US-Amerikaner jedoch so wenig überzeugen, daß sich seine Karriere ihrem Ende zuzuneigen scheint. Bei einem erneuten Ausflug ins Schwergewicht traf er in Verona im Bundesstaat New York auf den technisch limitierten Tony Grano, der ihn in der dritten Runde auf die Bretter schickte. Minto kam zwar noch einmal auf die Beine und versuchte, den Kampf fortzusetzen, doch bereitete wenig später eine weitere wuchtige Rechte Granos dem Gefecht ein frühes Ende. So mußte sich Brian Minto nach 64 Sekunden der dritten Runde geschlagen geben und damit bereits die dritte Niederlage in den letzten vier Kämpfen hinnehmen.

3. Februar 2012



Copyright 2012 by MA-Verlag
Elektronische Zeitung Schattenblick, ISSN 2190-6963
Nachdruck und Wiedergabe, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages.
Redaktion Schattenblick, Dorfstraße 41, 25795 Stelle-Wittenwurth
Telefon: 04837/90 26 98 · Fax: 04837/90 26 97
E-Mail: ma-verlag.redakt.schattenblick@gmx.de
Internet: www.schattenblick.de