Schattenblick → INFOPOOL → THEATER UND TANZ → VERANSTALTUNGEN


MUSIKTHEATER - OPER/779: Hannover - Poulencs "Dialogues des Carmélites", Einführung 27.5.. Premiere 2.6.


STAATSOPER HANNOVER

DIALOGE DER KARMELITINNEN
OPER IN DREI AKTEN VON FRANCIS POULENC (1956)

LIBRETTO VOM KOMPONISTEN
NACH TEXTEN VON GEORGES BERNANOS UND GERTRUD VON LE FORT
IN FRANZÖSISCHER SPRACHE MIT DEUTSCHEN ÜBERTITELN

EINFÜHRUNGSMATINEE SO, 27.05.18, 11:00 UHR, LAVES-FOYER
PREMIERE SA 02.06.18, 19:30 UHR


Vor dem Hintergrund der letzten blutigen Monate der Französischen Revolution spielt Francis Poulencs Oper "Dialogues des Carmélites", die Geschichte einer Glaubensgemeinschaft von Nonnen. Zentrum der Handlung ist die junge Adelige Blanche, die ihre traumatische Lebensangst durch die Aufnahme in die strenge Gemeinschaft des Karmel zu überwinden hofft. Als das Kloster durch die Revolutionsgarden aufgelöst und die Nonnen verhaftet werden, flieht sie. Doch nach der Verurteilung ihrer Mitschwestern zum Tod kehrt sie zurück und besteigt nach ihnen das Schafott. Poulenc komponiert das sensible Psychogramm eines fein ausdifferenzierten Frauenensembles, mit impressionistischem Klangzauber, neoklassizistischer Schärfe und dramatischer Zuspitzung. Berühmt wurde die Oper für die überwältigende Hinrichtungsszene mit dem »Salve Regina« der Karmelitinnen.

MUSIKALISCHE LEITUNG Valtteri Rauhalammi
INSZENIERUNG Dietrich W. Hilsdorf
BÜHNE Dieter Richter
KOSTÜME Renate Schmitzer
LICHT Elana Siberski
CHOR Lorenzo

Da Rio DRAMATURGIE Swantje Köhnecke
MARQUIS DE LA FORCE Stefan Adam
BLANCHE Dorothea Maria Marx
CHEVALIER DE LA FORCE Simon Bode
ALTE PRIORIN Renate Behle
NEUE PRIORIN Kelly God/Brigitte Hahn
MÔRE MARIE Monika Walerowicz
SOEUR CONSTANCE Ania Vegry
MÔRE JEANNE Julie-Marie Sundal
SOEUR MATHILDE Marlene Gassner
BEICHTVATER Latchezar Pravtchev
1. KOMMISSAR Uwe Gottswinter
2. KOMMISSAR U. A. Gihoon Kim
OFFIZIER U. A. Yannick Spanier

Chor und Extra-Chor der Staatsoper Hannover
Niedersachsisches Staatsorchester Hannover

- Die Premiere wird live ubertragen auf NDR Kultur -

*

Quelle:
Staatsoper Hannover - Monatspresse Juni 2018
Niedersächsische Staatstheater Hannover GmbH
Opernplatz 1, D-30159 Hannover
Tel. 0511/9999-1080, Fax: 511/9999-1980
Internet: www.staatstheater-hannover.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 18. Mai 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang