Schattenblick → INFOPOOL → THEATER UND TANZ → VERANSTALTUNGEN


SCHAUSPIEL/1301: Lübeck - "Hundert Stunden Nacht" von Anna Woltz, 6./7.11., 26./27.11.2019


THEATER LÜBECK

Hundert Stunden Nacht

von Anna Woltz
Spielclub 3: Eine Produktion mit Jugendlichen
Für Jugendliche ab 13 Jahren
Inszenierung K. Ötting
Ausstattung K. Diegmann
Mit T. Gast, L. Geffrelot, P. Gutberlet, M. Kortüm, A. Lorenzen, B. Ötting, S. Paap, P. Rehbock
Uraufführung 06/11, 20.00 Uhr, Junges Studio
Weitere Termine 07/11, 20.00 Uhr · 26/11, 27/11, jeweils 19.00 Uhr


Emilia ist total durch den Wind und will nur noch weg. Mit der Kreditkarte ihres Vaters bucht sie deshalb einen Flug in die Stadt ihrer Träume: New York City, plus eigene Wohnung. Alles perfekt organisiert. Doch im fernen Amerika angekommen, entpuppt sich die Wohnung als nicht existent und sie steht plötzlich ganz alleine da. Aber Emilia hat Glück: Sie lernt den gleichaltrigen Seth, seine kleine Schwester Abby und den etwas älteren Jim kennen. Keine Minute zu früh, denn mit dem angekündigten Wirbelsturm, der die Stadt ab jetzt fest im Griff hat, fällt der Strom aus und die vier müssen zusammenrücken. Aus den Fremden wird eine Notgemeinschaft, eine Art Familie auf Zeit, die Emilia mehr Halt gibt als ihre eigene.

Die vier jungen Menschen bringen ganz verschiedene Themen mit, die sie belasten. Heil sind sie alle vier nicht. Aber sie schaffen über das gegenseitige Kennenlernen im Angesicht des Sturms eine Annäherung, die schnell Wärme, Vertrauen und Verständnis schafft. Und eines wird klar: Nach dem Sturm werden sie nicht mehr dieselben sein!

Bei diesem Spielclub sind die acht beteiligten Jugendlichen nicht nur auf der Bühne zu erleben, sondern sie haben in den vergangenen 12 Monaten auch gemeinsam mit Katrin Ötting den Roman der niederländischen Erfolgsautorin Anna Woltz dramatisiert. In regelmäßigen Treffen wurde um die Essenz der Geschichte gerungen, sich von liebgewonnenen Erzählsträngen getrennt, um den Stoff in eine bühnengerechte Länge zu bringen und immer mehr zum Kern der Geschichte vorzudringen. Auch bei der Besetzung und der Ausstattung waren die jungen Akteur*innen beteiligt, ein echtes Gemeinschaftsprojekt: auf und hinter der Bühne.

Theaterkasse 0451/399 600 Kartenkauf online www.theaterluebeck.de

*

Quelle:
Presseinformation vom 2. Februar 2019
Theater Lübeck gGmbH
Beckergrube 16, 23552 Lübeck
Telefon: 0451/7 08 80, Telefax; 0451/70 88-222
E-Mail: kontakt@theaterluebeck.de
Internet: http://www.theaterluebeck.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 16. Oktober 2019

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang