Schattenblick → INFOPOOL → TIERE → VERANSTALTUNGEN


AUSSTELLUNG/163: Kassel - "Ausgesummt. Das Insektensterben und seine Folgen" bis 14.10.18


Ausstellung "Ausgesummt. Das Insektensterben und seine Folgen"


Insektenforscher beobachten schon seit langem einen Rückgang der Menge und Vielfalt in der Insektenwelt. Eine Sonderausstellung über die aktuelle Situation der Insekten in Deutschland wird am Donnerstag, 14. Juni, 18 Uhr, im Naturkundemuseum im Ottoneum eröffnet.

Die Ausstellung führt mit aufwändigen, großen Inszenierungen durch die verschiedenen Facetten des aktuellen Insektensterbens. Das Museum wartet nicht nur mit Fakten zu den vielfältigen Gründen des Insektensterbens auf, es beleuchtet auch die Verstrickung jedes einzelnen Menschen in diese Vorgänge und seine Möglichkeiten umzusteuern. Sie ist vom 15. Juni bis 14. Oktober 2018 zu sehen.

Ausgesummt

Seit einiger Zeit fällt es nun auch den Laien auf, dass beispielsweise immer weniger Insekten an den Windschutzscheiben kleben. Nicht nur die seltenen Arten verschwinden, es betrifft nun auch massiv die gewöhnlichen Allerweltsarten. Gleichzeitig erkennen Wissenschaftler dramatische Verluste in der Vogelwelt. Insekten übernehmen nicht nur beim Blütenbestäuben, sondern bei unzähligen weiteren Vorgängen in der Natur eine Schlüsselrolle.

Im Oktober 2017 berichtete die weltweit beachtete "Krefelder Studie" über den Verlust von bis zu 75 Prozent Biomasse bei den Insekten im Verlauf von nur 27 Jahren. Wo liegen die Gründe? Schnell ist die industrielle Landwirtschaft mit ihren Insekten- und Pflanzengiften als aktueller Hauptverursacher ausgemacht; doch das Problem im Hintergrund ist auch der ungebremste Konsum einer globalisierten Welt.

Öffnungszeiten, Preise und weitere Informationen

Geöffnet ist die Ausstellung dienstags bis samstags von 10 bis 17 Uhr, mittwochs von 10 bis 20 Uhr, sonntags von 10 bis 18 Uhr

Der Eintritt beträgt für Erwachsene 4,50 Euro, für Jugendliche (sechs bis 16 Jahre) und ermäßigt drei Euro, Gruppen bezahlen drei Euro pro Person, Schulklassen ein Euro pro Person; Führungen (60 Minuten) kosten 30 Euro, Workshops (90 Minuten) 40 Euro.

Information und Anmeldungen: Dienstag bis Freitag, 10.30 bis 6.30 Uhr, unter der Telefon 05 61/7 87-40 66.

www.naturkundemuseum-kassel.de
naturkundemuseum@kassel.de

*

Quelle:
Pressemitteilung von Dienstag, 12. Juni 2018
Stadt Kassel
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus, Obere Königsstraße 8, 34112 Kassel
Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: presse@stadt-kassel.de
Internet: www.kassel.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 14. Juni 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang