Schattenblick → INFOPOOL → UMWELT → VERANSTALTUNGEN


BILDUNG/3127: Fakten statt Märchen - NABU Hamburg veranstaltet "Tag des Wolfes" am 28.4. in HH-Borgfelde


NABU Landesverband Hamburg - 16. April 2018

Fakten statt Märchen - Ein Tag für den Wolf

Infoveranstaltung mit Vorträgen am Samstag, den 28.4., 13 Uhr in der Landesgeschäftsstelle des NABU Hamburg


Seit dem Jahr 2000 leben wieder Wölfe in Deutschland. Dadurch ergeben sich immer wieder neue Fragen - rund um die Lebensweise, die Biologie und darüber, wie man sich Wölfen gegenüber am besten verhält. Denn neben der Freude über die Rückkehr des Wolfes gibt es auch Skepsis und Verunsicherung. Aus diesem Grund hat der NABU den "Tag des Wolfes" ins Leben gerufen, der jedes Jahr bundesweit am 30. April stattfindet. In diesem Jahr wird er bereits zum fünften Mal begangen. Mit dem Aktionstag will der NABU über die Tiere informieren, den Bedenken bezüglich ihrer Rückkehr begegnen und mit Informationen aufklären, ohne den Wolf zu verherrlichen oder zu verteufeln. "Der Wolf hat leider in breiten Teilen der Bevölkerung immer noch ein sehr schlechtes Image", sagt Söhnke Storbeck, Leiter der Hamburger NABU-Fachgruppe Wolf. "Der Tag des Wolfes soll dazu beitragen, Vorurteile abzubauen und den Wolf als Bereicherung und als ein Anzeichen für funktionierende Naturräume zu begreifen."

Die Fachgruppe Wolf des NABU Hamburg begeht den "Tag des Wolfes" schon ein wenig früher, und zwar am Samstag, den 28. April 2018. Unter dem Motto "Fakten statt Märchen" hat sie ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt und bietet ab 13 Uhr in der NABU-Landesgeschäftsstelle Vorträge und Diskussionen rund um den Wolf an. Unter anderem erwartet die Besucherinnen und Besucher eine Einführung in die Biologie des Beutegreifers und Informationen über die Konfliktfelder, die durch die Rückkehr des Wolfes entstehen können (wie z.B. bei der Nutztierhaltung). Anschließend besteht die Möglichkeit, Frage zu stellen und mit den Experten zu diskutieren.

"Tag des Wolfes" am 28. April 2018, 13 bis ca. 17 Uhr in der NABU-Geschäftsstelle, Klaus-Groth-Str. 21. Eintritt: 6 Euro, für NABU-Mitglieder kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten unter Tel. (040) 69 70 89 0.

*

Quelle:
Pressemitteilung pm 044/18, 16.04.2018
Naturschutzbund Deutschland (NABU)
Landesverband Hamburg e.V.
Klaus-Groth-Straße 21, 20535 Hamburg
Tel.: 040/69 70 89-0, Fax: 040/69 70 89-19
E-Mail: info@NABU-Hamburg.de
Internet: www.NABU-Hamburg.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 17. April 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang