Schattenblick → INFOPOOL → UMWELT → VERANSTALTUNGEN


WETTBEWERB/352: Fotos für den Artenschutz - Endspurt beim Fotowettbewerb, Einsendeschluss 30.4.2020 (BUND BW)


BUND Landesverband Baden-Württemberg - 25. März 2020

Fotos für den Artenschutz

Endspurt beim Fotowettbewerb: Der BUND sucht die schönsten Naturfotos, die die bunte Vielfalt Baden-Württembergs zeigen. Einsendeschluss ist der 30. April 2020.


Stuttgart. Zwischen Rhein und Donau, Odenwald und Bodensee - durch Baden-Württemberg ziehen sich wunderschöne Landschaften. Mit 281 verschiedenen Lebensraumtypen und über 50.000 Tier- und Pflanzenarten beheimatet der Südwesten einen wertvollen natürlichen Schatz. Zum dritten Mal hat der BUND deshalb dazu aufgerufen beim Fotowettbewerb für den Artenschutz mitzumachen.

Was sollte auf dem Foto zu sehen sein?

Das Motto buntes Baden-Württemberg bietet Spielraum für Kreativität. Gerade in der jetzigen coronabedingten Krisenzeiten lohnt es sich, auf digitale Entdeckungsreise zu gehen. Und in den eigenen Bildarchiven nach Fotos zu suchen, die die bunte Vielfältigkeit von Natur und Landschaft in Baden-Württemberg zeigen.

Das Foto muss nachweislich aus Baden-Württemberg stammen. Die Tiere, Pflanzen und Pilze müssen in Wildnis leben. Fotos von Haustieren oder Pflanzen aus dem eigenen Garten sind also nicht geeignet. Wilde Tiere, die den eigenen Garten besuchen jedoch schon. Je seltener die Art, desto wertvoller das Foto. Die Fotos können Sie bis zum 30. April 2020 einreichen.

Die Gewinnerfotos werden am Tag zur Erhaltung der Artenvielfalt am 22. Mai 2020 bekannt gegeben.

Wie kann ich mitmachen?

Teilnehmen können Menschen aus dem gesamten Bundesgebiet. Die Fotos können an angela.koch@bund.net geschickt oder in der Facebook Gruppe Wildes Baden-Württemberg mit der Markierung #buntesBaWü gepostet werden.

Bitte versehen Sie das Foto mit folgenden Angaben:

  • Vorname und Name
  • Adresse
  • E-Mail
  • Wo in Baden-Württemberg wurde die Aufnahme gemacht?
  • Bildbeschreibung: Welches wilde Tier, Pflanze oder Pilz ist zu sehen? Vielleicht können Sie sich an die Aufnahmesituation erinnern und wie es war, als Sie das Foto gemacht haben?

Es können auch Fotoabzüge per Post an die BUND-Landesgeschäftsstelle, Kennwort "buntes Baden-Württemberg", Marienstraße 28, 70178 Stuttgart, eingesendet werden.

Es können maximal 4 Fotos eingereicht werden.

Preise für den Artenschutz - Was gibt es zu gewinnen?
  1. Preis: Ein Bienen-Paket im Wert von 200 Euro. Sie nehmen an einem Bienen-Einführungsseminar von proBiene teil, bekommen ein Honig-Jahresabo von Summtgart, das Buch Ökologische Bienenhaltung aus dem Kosmos Verlag und ein Bienen-Wachstuch aus dem BUNDladen
  2. Preis: Eine Hummelburg aus dem BUNDladen
  3. Preis: Eine Igel-Ritz aus dem BUNDladen
  4. Preis: Ein Insekten-Nistblock aus dem BUNDladen
  5. Preis: Ein Nistkasten-Bausatz des BUND Südlicher Oberrhein

Für die Plätze 2 bis 5 gibt es zudem eine Ausgabe des Buches Gärtnern für eine bessere Welt aus dem Kosmos Verlag.
Zudem gibt es für die Top 5-Platzierten eine BUND-Jahresmitgliedschaft, die automatisch endet, die aktuelle Ausgabe des BUNDmagazin und weitere schöne BUND-Geschenke zu gewinnen.

Der Fotowettbewerb in Kürze:
  • Was: Fotowettbewerb buntes Baden-Württemberg 2020
  • Wann: Einsendeschluss ist der 30. April 2020. Bekannt gegeben werden die Gewinner*innen am 22. Mai 2020 am Internationalen Tag für biologische Vielfalt im Rahmen einer Vernissage einer Fotoausstellung in Stuttgart
  • Wie: Die Fotos können an die Wettbewerbs-E-Mail-Adresse eingereicht werden: angela.koch@bund.net oder in der Facebook Gruppe Wildes Baden-Württemberg


Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen:
https://www.bund-bawue.de/service/presse/buntes-baden-wuerttemberg/teilnahmebedingungen/

*

Quelle:
Presseinformation, 25.03.2020
Herausgeber:
Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)
Landesverband Baden-Württemberg e.V.
Marienstraße 28, 70178 Stuttgart
Tel.: 0711 620306-17, Fax: 0711 620306-77
E-Mail: presse.bawue@bund.net
Internet: www.bund.net/bawue


veröffentlicht im Schattenblick zum 27. März 2020

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang